HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

September 2019
9.2019
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

Künstliche Intelligenz - kontrollierte Intelligenz?

Die Leopoldina Lecture beschäftigt sich mit der Frage der Kontrolle von künstlicher Intelligenz am 8. Oktober im Schloss Herrenhausen.

Blick auf den Innenhof von Schloss Herrenhausen © Eberhard Franke für VolkswagenStiftung

Schloss Herrenhausen

Die Forschung an Systemen der Künstlichen Intelligenz (KI) hat in den vergangenen Jahren so gewaltige Fortschritte gemacht, dass diese nun mehr und mehr in die praktische Anwendung drängen. Damit verbunden sind Diskussionen in Politik und Gesellschaft über die Auswirkungen und die Legitimität des Einsatzes solcher Systeme zur automatisierten Entscheidungsfindung. In Bereichen wie der industriellen Produktion oder der medizinischen Diagnostik geht es dabei vorrangig um Fragen der Sicherheit und Verlässlichkeit von KI-Systemen. Wird die KI jedoch in Bereichen eingesetzt, in denen sie direkt oder indirekt über menschliche Belange entscheidet - zum Beispiel in der Rechtsprechung, dem Personalmanagement oder der Kreditvergabe - stellen sich darüber hinaus auch sehr grundsätzliche Fragen der Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Kontrolle.

Leopoldina-Lecture

In der 15. Leopoldina-Lecture am 8. Oktober om Tagungszentrum des Schlosses Herrenhausen geht es darum, eine differenzierten Blick auf die verschiedenen Fähigkeiten und Einsatzmöglichkeiten von Systemen künstlicher Intelligenz wie auch auf ihre technischen und ethischen Grenzen zu werfen.

Programm

Vorträge

Erklärbarkeit und Transparenz von KI Algorithmen
Prof. Dr. Klaus-Robert Müller ML, Technische Universität Berlin

Verantwortung lässt sich nicht automatisieren
Lorenz Matzat, AlgorithmWatch

anschließend Diskussion mit den Vortragenden und dem Publikum

Moderation
Christoph Kappes, Publizist und IT-Berater

Termin(e): 08.10.2019 
von 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort

Schloss Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 5
  • 30419 Hannover
Preise:
Der Eintritt ist frei.

Die Kapazität ist begrenzt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Einlass ist ab 17:15 Uhr.

Veranstalter: VolkswagenStiftung