HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstalter

Die HANNAH ARENDT TAGE sind eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover (Büro Oberbürgermeister, Wissenschaftsstadt Hannover) in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover (Institut für Politikwissenschaft) und der VolkswagenStiftung.

Landeshauptstadt Hannover

­

Leibniz Universität Hannover

­

VolkswagenStiftung

­

Partner 2020

Zuletzt aktualisiert:

HANNAH ARENDT TAGE 2020

Der Programmflyer ist da

Populismus, Nationalismus und Rassismus setzen der Demokratie zu und sind eine Herausforderung für die Zivilgesellschaft. Die HANNAH ARENDT TAGE fragen daher: "Fragil – Stabil? Demokratie 2020". 

Programmflyer zu den Hannah Arendt Tagen werden von jemandem in Briefumschläge gepackt © LHH

Der Flyer zu den diesjährigen HANNAH ARENDT TAGEN ist da

Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher*innen ein abwechslungsreiches Programm an vielen unterschiedlichen Orten in der Stadt. Eröffnet werden die HANNAH ARENDT TAGE im Fritz-Haake-Saal im Stadtteilzentrum Ricklingen mit einem Vortrag von Prof. Pierre Rosanvallon zum Thema "Über Populismus nachdenken". "Über die Krise der Demokratie und das Wir-Gefühl" spricht Prof. Dieter Thomä im Sprengel Museum Hannover. Erstmalig sind die HANNAH ARENDDT TAGE mit der Hannah-Arendt-Lecture zu Gast in der Villa Seligmann. Marie Luise Knott, Autorin, Herausgeberin und Übersetzerin, referiert zu "Seit ein Gespräch wir sind" – über persönliche Verantwortung bei Hannah Arendt. Höhepunkt ist die Abschlussveranstaltung im Xplanatorium im Schloss Herrenhausen. Prof. Dr. Naika Foroutan und Linda Teuteberg (MdB, FDP) gehen der Frage nach, ob es gelingen kann, das zentrale Versprechen der Demokratie, Pluralität und Parität miteinander zu verknüpfen, wirklich umzusetzen.

Interaktive Entdeckungstour und Theaterstück

In Kooperation mit der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung ist eine interaktive Entdeckungstour zu Orten der Demokratie im Angebot zu finden, die sich an Jugendliche, aber auch an Erwachsene richtet. Und das Theaterstück "Grundgesetz in Concert" im Ballhof Eins erzählt von der Utopie der Gleichheit und von dem, was ein paar Worte (im Grundgesetz) – heimlich, still und leise – jeden Tag für uns tun.

Anmeldung erforderlich

Leider machen es die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erforderlich, dass die Platzzahl bei den Präsenzveranstaltungen deutlich eingeschränkt ist. Aus diesem Grund werden einige Veranstaltungen aufgezeichnet, einige im Live-Stream übertragen. Die aktuellen Links für den Zugang werden in der Veranstaltungswoche an dieser Stelle veröffentlicht. Zu allen Veranstaltungen ist in diesem Jahr eine Anmeldung erforderlich. Diese kann per E-Mail an hat@hannover-stadt.de erfolgen, bitte dabei folgende Informationen übermitteln:

  • Name und Vorname
  • ggf. Hochschule / Organisation / Unternehmen
  • Adresse
  • Kontaktmöglichkeiten (E-Mail / Telefon)
  • Nennung der Veranstaltung(en), die Sie besuchen wollen
  • Nennung der Personenzahl, mit der Sie jeweils kommen möchten 

Download des Flyers

Hintergrund

Die HANNAH ARENDT TAGE sind eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft der Leibniz Universität Hannover und der VolkswagenStiftung.