HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstalter

Die HANNAH ARENDT TAGE sind eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover (Büro Oberbürgermeister, Wissenschaftsstadt Hannover) in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover (Institut für Politische Wissenschaft) und der VolkswagenStiftung.

Landeshauptstadt Hannover

­

Leibniz Universität Hannover

­

VolkswagenStiftung

­

Partner 2018

Zuletzt aktualisiert:

Veranstaltungen & Meldungen

The Revolution Will Not Be Televised

Das Sprengel Museum zeigt ab dem 24. Oktober eine Ausstellung von Benjamin Bergmann, in der die heutige Form des Protests untersucht wird. 

Fotografie, die Scheinwerfer in einem Schaufenster zeigt. © B. Bergmann

Benjamin Bergmanns "The Revolution Will Not Be Televised" ist im Sprengel Museum zu sehen. 

Der Titel der Ausstellung "The Revolution Will Not Be Televised" bezieht sich auf einen Song aus den Siebzigerjahren des afroamerikanischen Musikers Gil Scott-Heron. Der kapitalismuskritische Liedtext ist als ein Appell für Freiheit und politische Gegenwehr zu verstehen. Im Zentrum der Ausstellung steht eine Lichtinstallation, die aus fünf, in Betonfundamente gegossenen, Bühnenscheinwerfern besteht. Das Statement "Revolution Will Not Be Televised wird in Form einer Lichtdramaturgie – übertragen in Morsezeichen – als helle Lichtblitze an die Wand geschossen und als stetig wiederkehrende Botschaft inszeniert. Dem gegenüber steht Der Traum von einer großen Sache – ein großformatiges Tableau aus goldenen Spiegeln – bestehend aus Fassadenscheiben des ehemaligen Palastes der Republik in Berlin. Der symbolisch aufgeladene Raum bildet einen Dialog, der sowohl auf die Geschichte der Unterdrückung als auch der Revolte rekurriert und damit die Frage nach heutigen Formen der Gegenwehr stellt. Benjamin Bergmann (*1968) lebt und arbeitet in München.

Hintergrund

Die Ausstellung findet im Rahmen der 21. HANNAH ARENDT TAGE statt, mit denen die Landeshauptstadt Hannover seit 1998 an die 1906 in Linden geborene Politiktheoretikerin und Publizistin erinnert.

Termin(e): 24.10.2018 bis 10.02.2019
mittwochs  donnerstags  freitags  samstags  sonntags 
von 10:00 bis 18:00 Uhr
30.10.2018 bis 05.02.2019
dienstags 
von 10:00 bis 20:00 Uhr
Ort

Sprengel Museum Hannover

  • Kurt-Schwitters-Platz
  • 30169 Hannover
Die Veranstaltung findet nicht statt am: 24.12.2018
31.12.2018
Preise:
Einzelticket 7,00 Euro
Ermäßigt 4,00 Euro
freitags frei