Programm 2. November

Weltwissen oder vom Nutzen der Verweissysteme

Zu Ephraim Chambers' Cyclopaedia von 1728 ist ein Vortrag von Prof. Dr. Elke Katharina Wittich ab dem 2. November online abrufbar.

November der Wissenschaft

Darum geht's

Im 18. Jahrhundert wurden in mehreren europäischen Staaten Enzyklopädien herausgebracht, die den neuesten Stand der Wissenschaft zugänglich machten. Zu ihnen zählt das deutschsprachige Universal-Lexicon von Zedler, Chambers‘ Cyclopaedia in englischer Sprache und die französische Encyclopédie von Diderot. Von den Nachschlagewerken der Frühen Neuzeit unterscheiden sich die Enzyklopädien des 18. Jahrhunderts durch ihre starke Ausrichtung auf die Naturwissenschaften und den praktischen Nutzen wissenschaftlicher Erkenntnisse. Am Beispiel der britischen Cyclopaedia aus dem Jahr 1728 werden die Ordnungs- und Verweissysteme dieser Nachschlagewerke erläutert, es wird aufgedeckt, wie sehr gerade die Verweissysteme einen weitreichenden methodischen Anspruch repräsentieren. Schließlich wird anhand des Bildmaterials der Cyclopaedia das zeitgenössische Verständnis der Wissenschaften erläutert.

Für Kinder geeignet?

keine Angaben

Barrierefrei?

keine Angaben

Link zur Veranstaltung

http://flowcasts.uni-hannover.de/nodes/PqlgV

Veranstalter

Leibniz Universität Hannover, Zentrale Einrichtung für Weiterbildung
https://www.zew.uni-hannover.de/de/

Termine

02.11.2021 bis 14.11.2021 ab 09:00 Uhr

Ort

Dies ist eine Veranstaltung mit freiem Eintritt