Programm 3. November

Vom Mittelalter zu CSI: Spieltheorie im Strafprozess

Diese Präsenzveranstaltung am 3. November an der Leibniz-Fachhochschule dreht sich um mittelalterliche Prozesse – diese waren archaisch, weisen aber überraschende Parallelen zu moderner Methodik auf. 

Leibniz-Fachhochschule: Wissenschaft und Praxis gehen hier Hand in Hand.

Darum geht's

Mittelalterliche Prozessmethoden wie der Gottesbeweis durch Feuer oder Wasser waren archaisch, aber aus der Perspektive des Mechanism Design klüger konzipiert als man vermuten möchte. Die Spieltheorie als Methode der Wirtschaftswissenschaft untersucht strategische Interaktionsprobleme – und dient hier zur Offenlegung der Wirkweise prozessualer Methoden vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Für Kinder geeignet?

keine Angaben

Barrierefrei?

Ja, für Rollstuhlfahrer geeignet, Fahrstuhlzugang durch separaten Eingang im EG.

Link zur Veranstaltung

Präsenzveranstaltung, Informationen zur Veranstaltung unter https://leibniz-fh.de/forschung/veranstaltungen/

Veranstalter

Leibniz-Fachhochschule
https://leibniz-fh.de

Termine

03.11.2021 ab 16:30 bis 18:00 Uhr

Ort

Leibniz-Fachhochschule – School of Business
Expo Plaza 11
30539 Hannover

Dies ist eine Veranstaltung mit freiem Eintritt

Ort: 1. OG Raum 1.3