Programm 9. November

Potenziale digitaler Lernumgebungen

Mitarbeiter des Projekts "Leibniz works 4.0" diskutieren am 9. November online die Vorzüge und Grenzen digitaler Lernplattformen.

Das Projekt "Leibniz Works 0.4" hat eine digitale Lernplattform entwickelt. 

Darum geht's

Digitale Lernplattformen bieten innovative Potenziale für die Ausgestaltung von Studium und Lehre. Sie ermöglichen eine neue Organisation der digitalen Lehre, den Austausch zwischen Dozierenden und Studierenden sowie die studienbegleitende Unterstützung. Seit dem Wintersemester 2020/21 werden Studierende des berufsbildenden Lehramts der Leibniz Universität Hannover durch die Lernplattform "plabs" unterstützt. Es wird eine Begleitung von der Studieneingangsphase bis hin zum Übergang in die Studienseminare geschaffen sowie eine flexible Studienstruktur durch digitale Formate ermöglicht. Im Rahmen dieser Veranstaltung möchten wir im Plenum Vor- und Nachteile der digitalen Lehre mithilfe eines digitalen Abstimmungstools sammeln. Zudem werden Potenziale und Grenzen von Lernplattformen mittels eines interaktiven Whiteboards benannt und der Lernplattform "plabs" gegenübergestellt. In einer offenen Diskussionsrunde können weitere Potenziale und Weiterentwicklungen besprochen werden.

Für Kinder geeignet?

keine Angaben

Barrierefrei?

keine Angaben

Link zur Veranstaltung

https://www.lehrerbildung.uni-hannover.de/de/lse/projekte/qualitaetsoffensive-lehrerbildung/leibnizworks40/

Veranstalter

Leibniz School of Education / Projekt "Leibniz works 4.0"
https://www.lse.uni-hannover.de/

Termine

09.11.2021 ab 17:00 bis 18:00 Uhr

Ort

Dies ist eine Veranstaltung mit freiem Eintritt