HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2019
12.2019
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zahlen und Fakten

Rund 50.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

Ändert Künstliche Intelligenz unser Technikverständnis?

Chatbots bringen Schulkindern Mathe und Sprachen bei. Ist der körperlose Avatar der Lehrkörper der Zukunft? Diese und weitere Fragen diskutieren Experten am 17. Dezember beim Herrenhäuser Forum im Schloss Herrenhausen.

Intelligente lernunterstützende Systeme haben den Bildungssektor verändert: Mittels dreidimensionaler Lernmodelle, Mixed Reality Lernsettings oder per Sprachdialog mit einem Chatbot lassen sich Bildungsinhalte heute individuell und nutzerspezifisch vermitteln. Während die einen bereits souverän mit derartigen Innovationen umgehen, finden andere nur schwer Zugang. Denn je nach Alter, Bildung und Lebensbedingungen variieren die kognitiven und kommunikativen Fähigkeiten der Nutzer. Interaktion und Teilhabe sollen bald jedoch deutlich mehr Menschen offenstehen. Wissenschaftler-Teams arbeiten bereits an der Entwicklung von Robotern, die sich in Art und Weise der Interaktion von Kindern anpassen sowie deren Verständnis für individuelle Unterschiede in der Nutzung von Technologie schärfen und das kritische Denken fördern.

Herrenhäuser Forum

Wie könnte ein auf Künstlicher Intellienz (KI) basiertes frühkindliches und schulisches Bildungssystem aussehen? Wie kann es gelingen, das in Kindergarten und Schule entwickelte kritische Denken über die Familien in die Gesellschaft zu tragen? Antworten auf diese Fragen suchen Experten beim Herrenhäuser Forum mit dem Titel "Früh übt sich? Wie Künstliche Intelligenz unser Technikverständnis verändern könnte" am 17. Dezember im Xplanatorium des Schlosses Herrenhausen.

Programm

Impulsvorträge
Prof. Dr. Katharina Rohlfing, Fakultät für Kulturwissenschaften, Universität Paderborn
Prof. Dr. Stefan Kopp, AG Kognitive Systeme und Soziale Interaktion, Universität Bielefeld

Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Isabel Zorn, Fakultät für Medienforschung und Medienpädagogik, Technische Hochschule Köln
Dr. Jasmin Grischke, Mitglied im Stiftungsrat der Robokind Stiftung, Hannover

Moderation
Ulrike Heckmann, NDR Info

Termin(e): 17.12.2019 
von 19:00 bis 21:00 Uhr
Ort

Schloss Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 5
  • 30419 Hannover
Preise:
Eintritt frei

Einlass ab 18:15 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kapazitäten sind jedoch begrenzt.

Veranstalter: VolkswagenStiftung