Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Medienkompetenz

Bücher und digitale Medien

Bibliotheken, Medienzentrum und Stadtteilkulturarbeit machen Medien zur Bereicherung im Familienalltag.

Einen Elternführerschein gibt es nicht - und auch keine Bedienungsanleitungen für Kinder. Die Bibliotheken der Landeshauptstadt Hannover und der Umlandgemeinden halten aber eine große Auswahl an Ratgebern bereit. Das Spektrum reicht von der Geburtsvorbereitung über das alltägliche Miteinander und spezielle Entwicklungs- und Gesundheitsfragen bis hin zu Konflikten mit pubertierenden Jugendlichen und dem Loslösungprozess beim Auszug.

Und auch für eine verantwortungsbewusste Medienerziehung sind Eltern in erster Linie darauf angewiesen, selbst Medien zu nutzen, um ihre Funktions- und Wirkungsweise einschätzen zu können. Das bedeutet einerseits, technisch und inhaltlich auf dem Laufenden zu sein und andererseits, durch den eigenen Medienkonsum eine glaubhafte Vorbildfunktion wahrzunehmen. Anregungen für Eltern zur Medienerziehung und Tipps für den Konfliktfall bietet die Initiative SCHAU HIN!, die  vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Projekte für Kinder und Jugendliche zum Umgang mit Medien vor Ort bieten das Medienpädagogische Zentrum, das Medienzentrum der Region und der Medienbus. Sie unterstützen die Medienbildung in Kindergärten und Schulen, arbeiten mit Jugend- und Kultureinrichtungen in Projekten zusammen und stellen Materialien zur Verfügung.