Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Naherholungsziele

Die EXPO-Gärten am Kronsberg

Die EXPO-Gärten – Gärten im Wandel, EXPO-Park Süd und Parc Agricole.

Gärten im Wandel © LHH

Der EXPO-Park Süd schließt sich direkt an den "EXPO-Wal" an

Sie wurden zur Weltausstellung EXPO 2000 neu angelegt und sind demnach noch sehr jung und modern im Vergleich etwa zu den Herrenhäuser Gärten oder dem Hinüberschen Garten in Hannover-Marienwerder – die drei Gärten am Kronsberg "Gärten im Wandel", "Parc Agricole" und "EXPO-Park Süd"

Im Weltausstellungsjahr waren die Gärten beliebte und zentrale Orte für Ruhesuchende im und am Rande des Ausstellungsgeländes. Heute dienen die Anlagen vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der anliegenden Firmen und den Anwohnerinnen und Anwohnern am Kronsberg und in Laatzen als Naherholungsgebiete vor Ort. Aber auch ein Ausflug aus anderen Stadtgebieten in diese drei besonderen Gärten lohnt sich.

Die drei Gärten

Die "Gärten im Wandel" auf dem EXPO-Ost-Gelände wurden von dem Berliner Landschaftsarchitekten Kamel Louafi gestaltet. Der Name der Anlage ist Programm, denn der Charakter dieses 50 Meter breiten und 750 Meter langen Gartenbandes ändert sich im Verlauf von Norden nach Süden: Im Norden herrschen dunkle Farben und geometrisch angeordnete Formen vor, Richtung Süden werden die Farben heller und die Formen fließender.

Im Süden schließt sich der 20 Hektar große EXPO-Park Süd an, der vor allem durch seine landschaftliche Weite, den EXPO-Wal mit See und durch seine "Himmelstürme" markante Elemente enthält.

Der 24 Hektar große Parc Agricole im Osten des Geländes liegt am Radwanderweg "Grüner Ring" und zeichnet sich durch eine parkähnliche Gestaltung mit landwirtschaftlicher Nutzung aus. Durch naturschutzgerechte Pflege werden hier Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten geschaffen.

Öffnungszeiten

Der EXPO-Park Süd und der Parc Agricole sind jederzeit zugänglich, die "Gärten im Wandel" sind täglich in der Zeit von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Für die Betreuung verantwortlich:

Fachbereich Umwelt und Stadtgrün