Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Klassische Geflügelpest (hochpathogene Form der Aviären Influenza, Vogelgrippe)

Kurzbeschreibung der Krankheit und Darstellung wann und wo die klassische Geflügelpest in der Geschichte auftrat

Die Geflügelpest wird auch als Aviäre Influenza , als Vogelgrippe und seit 1981 überwiegend als Hochpathogene Influenza-Virus-Infektion ( HPAI , H ighly P athogenic A vian I nfluenza) bezeichnet. Sie ist eine durch Viren hervorgerufene anzeigepflichtige Tierseuche , von der Hühner , Puten , Gänse , Enten , wildlebende Wasservögel und andere Vögel betroffen sein können. Bei einer Infektion mit den aggressiveren Virusstämmen führt sie meist zum Tod der infizierten Vögel , sofern sie nicht zu den Reservoirwirten gehören. Einige Varianten der Geflügelpest-Viren, insbesondere die Variante A/H5N1, sind in Einzelfällen auf Menschen, Zootiere wie Leoparden sowie auf Hauskatzen übertragen worden.

Die Geflügelpest wurde erstmals 1878 in Italien beobachtet. Nach wiederholten Ausbrüchen in den 1930er Jahren in Europa, Amerika und Asien tauchte das Virus erst 1983 erneut auf; in Irland und den USA wurden damals Millionen Vögel getötet. Je einen weiteren Ausbruch gab es 1992 in Mexiko und 1997 in Hongkong .

Fachdienst Verbraucherschutz und Veterinärwesen

Ansprechpartner/innen:

Besucherinnen und Besucher können den Eingang zum Haus der Region an der Hildesheimer Straße 20 über eine Treppe und eine Rampe erreichen. © Stahl, Region Hannover