HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Aktuelles & Veranstaltungen

Hannoversche Bauten im Vergleich

Nachlese zu „Bauten im Vergleich“, in chronologischer Folge mit Dr. Sid Auffarth.

Vortragsreihe
01.10 18:00 Uhr Die romanische Basilika des Klosters Marienwerder (1196, Stifter Konrad I. von Roden) ist die älteste noch erhaltene Kirche Hannovers. Vorbilder bzw. Vergleiche mit den anderen vier calenbergischen Klöstern, und was der Bischof Thietmar von Minden damit zu tun hatte.
15.10. 18.00 Uhr Vater und Sohn - nichts blieb von ihren Werken: die Grafen von Roden als Burgenbauer. Mutmaßungen über die Niederungsburg Limmer (nach 1180) und die Burg Lauenrode (nach 1208)
29.10. 18.00 Uhr Eine Leprosenkapelle vor den Toren der Stadt: die Nikolaikapelle (vor 1284). Und wie die Zeiten, Bomben und Stadtbauräte dem ältesten erhaltenen Bauwerk Hannovers übel mitgespielt haben.
12.11. 18.00 Uhr Im Schatten der Marktkirche - die gotische Kreuzkirche (1333) mit ihrem barocken Turmhelm (1653). Oder wie der Finanzjongleur Johann Duve für seinen Nachruhm sorgte.
26.11. 18.00 Uhr Stadterweiterung im Absolutismus: Ausbau der Calenberger Neustadt nach Fertigstellung der Festungsanlagen (1653) durch den Unternehmer Johann Duve (ab 1660) mit 42 Fachwerkhäusern, Marktplatz und Kirche.
10.12. 18.00 Uhr Hannoversche Wasserkünste: Klickmühle (1226 erstmals genannt), Brückmühle (1329), Schneller Graben (erwähnt 1449), Leinewehr in Döhren (1667), Ratsfischteiche mit Bähre und Sieltürmchen (1588) sowie Herrenhäuser Wasserspiele 1720). Oder wie eine Naturkraft reguliert und nutzbar gemacht wurde.
Termin(e): 01.10.2019 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
15.10.2019 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
29.10.2019 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
12.11.2019 
von 18:00 bis 20:39 Uhr
26.11.2019 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
10.12.2019 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
Ort

Historisches Museum

  • Pferdestraße 6
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt jeweils 03,00 €
Mitglieder des Freundeskreises frei