Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Historisches Museum, Am hohen Ufer, Eingang Burgstraße © LHH, Historisches Museum Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Aktuelles & Veranstaltungen

Hannoversche Bauten im Vergleich

Gedankenaustausch über ausgewählte Bauten in ihrer zeitlichen Abfolge, über ihre Vorbilder und gleichaltrigen Verwandten mit Dr. Sid Auffarth.

17. Oktober 18 Uhr Die Niedersächsische Staatskanzlei (seit 1968) in der Planckstraße (1935, Arch. Adolf Springer). Wie der Konzernsitz der Firma Lerch die monumentale Rhetorik des NS-Klassizismus aufgriff und dennoch soldatisch schlicht blieb.
14. November 18 Uhr Das Altenwohnheim der Gustav-Brandt-Stiftung am Bischofsholer Damm (1938, Arch. Karl Siebrecht). Wie ein Architekt der „Roten Moderne“ vom Weg abkam und die Landhaus-Architektur der „Stuttgarter Schule“ ausprobierte: Anpassung oder Überzeugung?
28. November 18 Uhr Das NDR-Funkhaus am Maschsee (1952, Arch. Friedrich Wilhelm Kraemer ua.). Oder die Suche nach einer zeitgemäßen Repäsentations-Architektur nach Bauhaus und NS-Klassizismus. Und wie sollte sich das in der Landeshauptstadt Hannover im neuen Bundesland Niedersachsen (1946) darstellen?
12. Dezmber 18 Uhr Das Historische Museum an der Burgstraße (1966, Arch. Dieter Oesterlen). Wie die Architektur der Moderne den Dialog mit dem Alten aufnahm: im Straßenraum, mit vorhandenen Bauten (Zeughaus, Beginenturm und Fachwerk), im Material Sandstein, und dennoch neues Eigenes schuf.
Termin(e): 17.10.2017 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
14.11.2017 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
28.11.2017 
von 18:00 bis 20:39 Uhr
12.12.2017 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
Ort

Historisches Museum

  • Pferdestraße 6
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt jeweils 3,- €
Historisches Museum, Am hohen Ufer, Eingang Burgstraße © LHH, Historisches Museum Hannover