HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hanno(ver)wandelt

Historisches Museum: #closedbutopen

Das Historische Museum Hannover kann aufgrund der aktuellen Situation nicht besucht werden. An dieser Stelle veröffentlichen wir regelmäßig ein Bild mit Text aus der aktuellen Sonderausstellung "Hanno(ver)wandelt".

Hanno(ver)wandelt: Fotografierte Zeitgeschichte © Christoph Dirkes, 4cSONS mediendesign

Plakat: Hanno(ver)wandelt: Fotografierte Zeitgeschichte

Alle Macht den Nanas!

Höhepunkt und Ende des Straßenkunstprogramms war die Installation der drei Nanas „Sophie“, „Caroline“ und „Charlotte“ von Niki de Saint Phalle am Leibnizufer am 3. Februar 1974. Die Aufstellung führte zunächst zu zahlreichen Protesten, vertiefte aber auch die Diskussion über Kunst im öffentlichen Raum. (Ines Katenhusen: Nanas, in: wie Anm. 1, S. 459.)

Skulpturenmeile

Die drei übergroßen bunten weiblichen Körper sind Sinnbild für die Ideen der Frauenbewegung. Sie sind Teil der heutigen Skulpturenmeile entlang der Brühlstraße und des Leibnizufers.

Video-Rundgang durch die Sonderausstellung "Hanno(ver)wandelt"

Video-Download

Aufnahmen aus der aktuellen Sonderausstellung "Hanno(ver)wandelt"