Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Brandeinsatz

Feuer in einem Pflegeheim

01.05.2015 - Bei einem Zimmerbrand in einem Pflegeheim in der Königsworther Str. erlitten ein Bewohner schwerste Verletzungen und zwei weitere Personen Rauchgasvergiftungen.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Gegen 01:17 Uhr bemerkten Mitarbeiter der Senioreneinrichtung in der Königsworther Straße Brandrauch und alarmierten die Feuerwehr. Die Regionsleitstelle entsandte zwei Löschzüge und den Rettungsdienst in die Calenberger Neustadt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten die Mitarbeiter alle Türen zu Wohnbereichen geschlossen, so dass sich der Brandrauch nur im Treppenraum ausbreiten konnte. Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten drangen in den Keller vor und konnten bereits zehn Minuten nach ihrem Eintreffen den Brand löschen. Zeitgleich kontrollierten Trupps der Feuerwehr alle Wohnbereiche in den Obergeschossen und betreuten, zusammen mit dem Hauspersonal, besorgte Bewohner. Nachdem eine Rauchabzugsvorrichtung an oberster Stelle im Treppenraum geöffnet war, bliesen Druckbelüftungsgeräte der Feuerwehr den beißenden Brandrauch aus dem Gebäude.

Einsatzkräfte des Rettungsdienstes untersuchten einen Bewohner, der während der Belüftungsmaßnahmen durch den betroffenen Treppenraum gegangen war und etwas Brandrauch eingeatmet hatte, vor Ort. Der 60-jährige Mann blieb unverletzt. Weitere Bewohner waren zu keine Zeit akut gefährdet.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 5.000,00 €. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 12 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften im Einsatz.