Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

"Bewegungskita"

Sport und Bewegung in Kitas

Die Kitas Canarisweg und Fischteichweg sind zertifizierte Bewegungskindertagesstätten.

Kleinkind im Liegestütz © Lea Witte

Im Rahmen der Qualitätsoffensive „Bewegungserziehung im Elementarbereich“ unter Federführung des Kultusministeriums in Niedersachsen wurde das Projekt „ Markenzeichen Bewegungskita“ von den Kindertagesstätten Canarisweg (Stadtteil Mühlenberg) und Fischteichweg (Stadtteil Vinnhorst) 2007 in das jeweilige pädagogische Konzept aufgenommen. Die Ziele der Einrichtungen waren insbesondere die ganzheitliche Förderung der Gesamtentwicklung jedes einzelnen Kindes durch Bewegung und die Erhöhung der Bewegungsangebote im pädagogischen Kita-Alltag. Vorausgegangen waren die Beobachtungen durch die Pädagoginnen und Pädagogen, dass bei Kindern zunehmend Bewegungsmängel zu erkennen sind. Die Kinder wiesen häufiger Haltungsschäden und Bewegungsstörungen auf. Damit verbunden sind nachfolgend Störungen in der Wahrnehmungsverarbeitung sowie Verhaltensauffälligkeiten.

Da die Bedeutung der institutionellen öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung aufgrund des Wandels der Familien und ihrer Lebenssituationen zugenommen hat, sind die Kindertagesstätten in der Situation, eine stärkere Verantwortung in dem Bereich der präventiven Gesundheitsförderung zu übernehmen. Das bedeutet, den Kindern kontinuierliche Körper- und Bewegungserfahrungen zu ermöglichen, die sie in ihrer Sozial-, Material- und Selbstkompetenz stärken.

Die Kitas Canarisweg und Fischteichweg sind zertifizierte Bewegungskindertagesstätten. Das „Markenzeichen Bewegungskita“ wird jeweils für zwei Jahre verliehen. Eine Verlängerung um jeweils zwei Jahre ist durch Nachweis von entsprechenden Fortbildungen der pädagogischen Fachkräfte möglich.

Jedes Kind nimmt verbindlich ein bis zwei Stunden in der Woche an einem Bewegungsangebot in der Kita teil. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Schwimmen
  • Sport und Spiel in der Sporthalle
  • Inliner fahren
  • Tanz
  • Bauchtanz
  • Bewegungsbaustelle
  • Fußball
  • Laufen
  • Hockey
  • Spaziergänge und Ausflüge

Grundsätzlich wird bei der Planung und Durchführung der Bewegungs- sowie Sportangebote die ganzheitliche Sichtweise in der Entwicklungsbegleitung der Kinder berücksichtigt. Dabei wird die Stärkung der kognitiven, emotionalen und motorischen Fähigkeiten als gleichwertig betrachtet.

Durch die unterschiedlichen Bewegungsangebote werden die Interessen der Kinder weitgehend berücksichtigt. Die Kinder zeigen das, indem sie die Angebote mit Freude und Spaß annehmen. Weiterhin ist zu beobachten, dass sie sich dadurch ausgeglichener, motivierter und lernbereiter verhalten.