Führungen

Öffentliche Führungen im Schlossmuseum

Durch die Dauerausstellung des Museum Schloss Herrenhausen werden am 30. Juni, um 15 und um 16.15 Uhr, Führungen angeboten.

Kurfürst Ernst August mit einer Rüstung bekleidet, auf dem Säulenpostament liegt der Kurhut. Modeblatt nach 1692.

Das Museum im Schloss erzählt die Geschichte des einzigartige Schloss- und Gartenensemble Herrenhausen vom ersten Gutshof im 17. Jahrhundert bis hin zum heutigen historischen Barockgarten.

Im ersten Raum werden die machtbewussten Initiatoren und Gestalter des Großen Gartens vorgestellt, darunter Kurfürst Ernst August und Kurfürstin Sophie sowie der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz. Zudem werden die historischen, politischen und wirtschaftlichen Hintergründe von Schloss, Galerie und Barockgarten erläutert.

In der Wunderkammer, dem zweiten Ausstellungsraum, werden anhand von kostbaren und einfachen Gegenständen aus den Lebenswelten des Adels und des Bürgertums die geistigen Orientierungen der Barockkultur präsentiert. Begriffe wie „Nähe und Ferne“, „Wir und Ich“, „Glauben und Wissen“, „Todesnähe und Überleben“ und „Muße und Mühe“ kennzeichnen die Spannungen, die auf die Menschen des 17. Jahrhunderts wirkten.

Noch bis zum 1.9.2024 sind die Dauerausstellung und die Sonderausstellung „Unter Nackten. Lebensreform 1890 / 1970“ zu sehen. Danach wird das Museum umgebaut. 2025 werden dort die Goldene Kutsche und andere Staatswagen der Welfen präsentiert.

Kurfürstin Sophie von Hannover

 

Termine

30.06.2024 ab 15:00 bis 16:00 Uhr

30.06.2024 ab 16:15 bis 17:15 Uhr

Ort

Museum Schloss Herrenhausen
Herrenhäuser Straße 5
30419 Hannover

Kosten

Museumseintritt

Anmeldung nicht erforderlich
Noch bis zum 1.9.2024 sind die Dauerausstellung und die Sonderausstellung „Unter Nackten. Lebensreform 1890 / 1970“ zu sehen. Danach wird das Museum umgebaut. 2025 werden dort die Goldene Kutsche und andere Staatswagen der Welfen präsentiert.

Videos

Magazin: Im Garten