HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Vier Frauen und drei Männer stehen draußen auf einer Rasenfläche in zwei Reihen. © Stahl, Region Hannover
Ein Gebäude und das dazugehörige Gelände (inklusive Garten) von oben fotografiert. © Region Hannover

Rundgang

Von Schulgarten bis Mediathek: Das Gelände und die Räumlichkeiten im Überblick.

Ein Tisch mit verschiedenen Büchern. © Bittner / Region Hannover

Publikationen zum Thema

Mitschnitte, O-Töne, Informationsblätter, Schriftenreihe und mehr

März 2019
3.2019
M D M D F S S
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Veröffentlichungen

Schriftenreihe mit Zeitzeugenberichten

Tagebuchaufzeichnungen, Erinnerungen, Zeitzeugnisse: Die Region Hannover als Trägerin der Gedenkstätte Ahlem gibt eine Schriftenreihe von Überlebenden des Holocaust heraus.

Ausstellungskatalog / Exhibition Catalogue

Der Katalog zur Dauerausstellung der Gedenkstätte Ahlem (deutsche Fassung / englische Fassung) ist für 5 Euro in der Gedenkstätte Ahlem und im Bürgerbüro im "Haus der Region", Hildesheimer Str. 20, erhältlich

  • Gedenkstätte Ahlem am Ort der Israelitischen Gartenbauschule Ahlem. Hannover 2015
  • Ahlem Memorial at the site of the Ahlem Jewish Gardening School. Hannover 2015

AhlemSchriften (Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem)

Der Band 1 der AhlemSchriften (Edition Temmen Bremen) ist in der Gedenkstätte Ahlem, im Bürgerbüro im "Haus der Region", Hildesheimer Str. 20, und über den Buchhandel erhältlich.

  • Band 1: Hans-Dieter Schmid (Hrsg.), Die Geschichte einer jüdischen Gartenbauschule und ihres Einflusses auf Gartenbau und Landschaftsarchitektur in Deutschland und Israel. 2. ergänzte Auflage Bremen 2017 (ISBN 978-3-86108-039-8) – 24,90 Euro

Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem | Sonderedition

Die Bände der Sonderedition (Wehrhahn Verlag Hannover) sind in der Gedenkstätte Ahlem, im Bürgerbüro im "Haus der Region", Hildesheimer Str. 20, und über den Buchhandel erhältlich.

  • Band 1: Renate Müller De Paoli, Salomon Finkelstein – Häftling Nummer 142340. Erweiterte Neuauflage Hannover 2016 (ISBN 978-3-86525-801-4) – 10 Euro
  • Band 2: Renate Müller De Paoli, Henry Korman – Biografie eines Überlebenden. Hannover 2015 (ISBN 978-3-86525-802-1) – 10 Euro
  • Band 3: Peter Hertel, Christiane Buddenberg-Hertel, Die Juden von Ronnenberg. Eine Stadt bekennt sich zu ihrer Vergangenheit. Hannover 2016 (ISBN 978-3-86525-803-8) – 10 Euro
  • Band 4: Renate Müller De Paoli, Henry Korman. Biography of a Survivor. Hannover 2016 (ISBN 978-3-86525-804-5) – 10 Euro
  • Band 5: Michael Brown, "Es war eine recht unruhige Reise" – Von Franz Michael Schlesinger zu Michael Brown. Hannover 2017 (ISBN 978-3-86525-805-2) – 10 Euro
  • Band 6: Renate Riebe, Die Fürsts – Geschichte einer deutsch-jüdischen Familie. Hannover 2017 (ISBN 978-3-86525-806-9) – 10 Euro
  • Band 7: Im Schatten des Vergessens. Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter und heimatlose Ausländer in Burgdorf 1939–1950. Hannover 2017 (ISBN-Nr. 978–3–86525–807–6) – 20 Euro
  • Band 8: Ivan Moscovich, The Puzzleman – Der Rätselmann. Hannover 2018 (ISBN-Nr. 978–3–86525–808–3) – 15 Euro (deutsche Fassung)
  • Band 9: Ivan Moscovich, The Puzzleman. Hannover 2018 (ISBN-Nr. 978–3–86525–809–0) – 15 Euro (englische Fassung)

Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem

Die Schriften sind gegen eine Schutzgebühr von 2,50 Euro in der Gedenkstätte Ahlem und im Bürgerbüro im "Haus der Region", Hildesheimer Str. 20, erhältlich.

  • Band 1: "... und eigentlich wissen wir selbst nicht, warum wir leben...". Aus dem Tagebuch von Lore Oppenheimer
  • Band 2: "Du kannst verdrängen, aber nicht vergessen". Die Erinnerungen von Gerd Landsberg
  • Band 3: "Ich habe jede Nacht die Bilder vor Augen" Das Zeitzeugnis des Nachum Rotenberg
  • Band 4: "Mein Herz friert, wenn ich Deutsch höre..." Aus den Aufzeichnungen von Henny Markiewicz-Simon, geb. Rosenbaum
  • Band 5: "Spuren meines Vaters" Das Zeitzeugnis der Ruth Gröne, geb. Kleeberg
  • Band 6: "Ich war Deutscher wie jeder andere!" Im Gespräch mit dem Zeitzeugen und Holocaustüberlebenden Helmut Fürst
  • Band 7: "...ich kann immer noch das Elend spüren..." – Ein jüdisches Kind in Deutschland 1927 bis 1945. Eine Erinnerung der Zeitzeugin Marga Griesbach
  • Band 8: "…die Diskriminierung hört nie auf" – Erinnerungen von Werner Fahrenholz – Shaun Hermel im Gespräch mit "Carlo"
  • Band 9: Das Schicksal der Irmgard Bartels. Opfer der NS-Psychiatrie in der Region Hannover.

Die Bände 1 bis 9 sind gegen eine Schutzgebühr von 2,50 Euro in der Gedenkstätte Ahlem und im Bürgerbüro im "Haus der Region", Hildesheimer Str. 20, erhältlich

  • Band 10: Ingrid Willing: "Wir gehören auch dazu und das darfst du niemandem sagen!" Die Erinnerungen von Ingrid Willing, zusammengestellt von Marlene Rehbein. Hannover 2018 (ISBN-Nr. 978-3-86525-910-3) – 3 Euro

Informationsblätter der Gedenkstätte Ahlem

Die Informationsblätter stehen als pdf-Datei zur Verfügung und können über die Gedenkstätte Ahlem bestellt werden: +49 511 616-23745 und gedenkstaette@region-hannover.de

  • Nr. 1: Juden im Landkreis Hannover 1300–1925
  • Nr. 2: Israelitische Gartenbauschule Ahlem 1893–30.6.1942
  • Nr. 3: Diskriminierungen, Verfolgungen, Pogrome 1933–1939
  • Nr. 4: Die Judenhäuser im Raum Hannover
  • Nr. 5: Ahlem – Sammelstelle für die Deportationen der Juden in die Konzentrations- und Vernichtungslager 1941–1944
  • Nr. 6: Polizei-Ersatzgefängnis der Gestapo in Ahlem 1943 – 8.4.1945
  • Nr. 7: Aktion Gewitter 22. und 23.8.1944
  • Nr. 8: KZ Neuengamme – Außenlager Ahlem
  • Nr. 9: 3. August 1987 (Einweihung der Gedenkstätte Ahlem)
  • Nr. 10: Der Asphaltstollen in Ahlem – Erinnerungen von Ruth G. geb. Kleeberg
  • Nr. 11: Aus dem Leben eines Hannoveraners – Verfolgung und Ausgrenzung 1933–1945 (Oscar Benjamin)
  • Nr. 12: Martin Gerson – ermordet in Auschwitz
  • Nr. 13: 1893–1993. Ein Überblick
  • Nr. 14: Schüler in Ahlem vom 13.1.1939 bis 28.10.1941 (Manfred Katz)
  • Nr. 15: Deutsche Sinti – verhöhnt, verfolgt, ermordet (Familie Weiss)
  • Nr. 16: Von Pommern nach Haifa, Israel (Gerhard Blumenthal)
  • Nr. 17: "Heil Hitler – kann ich nicht sagen" – Die Verfolgung der Zeugen Jehovas