Schauspiel

Schauspielhaus

Sprache auswählen

Auf der Hauptbühne des Schauspiel Hannover werden seit Anfang der Neunzigerjahre große Premieren und Uraufführungen gefeiert.

Das Schauspielhaus wurde im Jahr 1992 eröffnet. Zuvor war der kleinere Ballhof Eins in der hannoverschen Altstadt die erste Spielstätte, die aufgrund ihrer Größe und Ausstattung aber nicht so viele Möglichkeiten für Inszenierungen bot. Der imposante Neubau an der Prinzenstraße besteht aus Stahlbeton und ist mit weiß lackierten Aluminiumplatten verkleidet. Er bietet auf Rängen und Parkett Platz für 630 Zuschauer.

Hannovers Kulturinstitution

Zu dem Komplex gehört auch die ehemalige Cumberlandsche Galerie, die heute überwiegend als Ausstellungsraum für das Theatermuseum dient. Das restaurierte Galerie-Treppenhaus mit gusseisernen Geländern wird sowohl gastronomisch als auch für Aufführungen, Lesungen und Partys genutzt. Im obersten Geschoss befindet sich außerdem die Cumberlandsche Bühne, die ebenfalls als Spielstätte fungiert.

Hintergrund

Das Schauspielhaus ist die Zentrale des Staatsschauspiel Hannover, das noch vier weitere Bühnen bespielt.

Schauspiel

Ballhof Eins

Die in der Altstadt gelegene Spielstätte wird primär von der Jungen Sparte des Schauspiel und der Staatsoper Hannover genutzt. Auf der Bühne werden Klassi...

lesen

Schauspiel

Ballhof Zwei

Hier sind das Junge Schauspiel und die Junge Oper zu Hause. In Theaterjugendclubs stehen Jugendliche auch selbst auf der Bühne.

lesen

Schauspiel

Cumberlandsche Bühne

Die jüngste Spielstätte des Schauspiel Hannover befindet sich im Obergeschoss der Cumberlandschen Galerie und bietet bis zu 200 Zuschauern Platz.

lesen

Schauspiel

Cumberlandsche Galerie

Der unter Denkmalschutz stehende Backsteinbau wird für kleinere Theaterproduktionen, Lesungen und Partys genutzt.

lesen