HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Kindertheater

Klecks-Theater Hannover e.V.

Freundschaft und Fantasie, aber auch Armut und Sexualität: Das Klecks-Theater in Hannovers Südstadt setzt seinen Schwerpunkt beim Kinder- und Jugendtheater.

Zwei Frauen in Königskostümen sitzen auf dem Boden. Das eine Kostüm ist rot, das andere lila. Sie tragen beide Kronen. © Kinder Theater Haus (Quelle)

Imme Beccard und Laura Pohl

Das ist das Klecks-Theater

Seit 1987 bringt das Theater mit den unterschiedlichsten Stücken und Programmen seinen jüngeren und jüngsten Besuchern nahe, was es mit Freundschaft und Fantasie, mit Armut und Sexualität, mit Verrücktheit und Mut und vielem mehr auf sich haben kann. Bis zu 25.000 Zuschauer pro Jahr machen die mehrfach preisgekrönte Bühne zu einem der besucherstärksten freien Theater Norddeutschlands.

Auftritte im eigenen Haus und außerhalb

Neben den Vorstellungen im eigenen Haus spielt das Klecks-Theater auch in Kindergärten, Schulen, Kulturtreffs, Freizeitheimen, in anderen Theatern, auf Festivals, in Justizvollzugsanstalten und auf Open-Air-Veranstaltungen. Die Stücke werden für die verschiedenen Orte passend gemacht. Dabei setzen die Produktionen weniger auf ausgetüftelte Bühnenkonzepte als auf die Schauspieler.

Betreiber des KinderTheaterHauses im Alten Magazin

Gemeinsam mit den hannoverschen kammerspielen ist das Klecks-Theater im Alten Magazin an der Kestnerstraße untergebracht. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde einst als Kulissendepot des königlichen Hoftheaters errichtet. 1994 hatte das Klecks-Theater das Gebäude, das dem Staatstheater Hannover als experimentelle Spielstätte diente, übernommen. Seit der Sanierung betreibt der Verein dort das KinderTheaterHaus Hannover.

Was passiert hier aktuell?

Von Ein König zu viel (Bild) über Johnny Hübner greift ein bis Die zweite Prinzessin reicht das prall gefüllte Programm des Kindertheaters. Allerdings finden coronabedingt derzeit keine Veranstaltungen statt.