Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Oktober 2017
10.2017
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Lesenswertes Hannover

Der Rote Faden

Die rote Linie auf dem Pflaster in der City von Hannover ist der wohl beliebteste "Kulturführer" der Stadt. Auf einer Länge von 4,2 Kilometern verbindet er insgesamt 36 Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt. Diese beiden Bücher sollte man auf der Rundreise zu den Highlights von Hannover immer dabei haben.

Der Rote Faden – Ihr ganz persönlicher Stadtführer

Die schmale Broschüre der Hannoverschen Tourismus- und Marketing Gesellschaft GmbH ist der kleine Wegweiser für eine Erkundungstour auf eigene Faust durch die Innenstadt von Hannover, bei der es an beinahe jeder Straßenecke Anregendes und Aufregendes zu entdecken und zu erleben gibt – von der "eleganten Luise" (einer feinen Einkaufspassage in der Luisestraße) und dem "Haus der 5000 Fenster" (das Museum August Kestner am Neuen Rathaus über die Flusswasserkunst am Leineschloss bis zur "Skulpturenmeile" am Leineufer mit den drei farbenfrohen "Nanas" der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle und der gleichnamigen Shopping-Promenade im Parterre zwischen Kröpcke und Hauptbahnhof.

Zwischendrin gibt das Heftchen Tipps für eine 45minütige Extratour vom Maschpark über das Sprengelmuseum am Maschsee, den Schützenplatz und zurück zum Neuen Rathaus. Außerdem lädt es ein zu einem zweistündigen Rundgang auf dem "Blauen Faden" durch die Calenberger Neustadt und verrät auch noch in aller Kürze Wissenswertes zur Stadtgeschichte.

Die Broschüre "Der Rote Faden – Ihr ganz persönlicher Stadtführer" passt in jede Hosentasche und ist in zehn Sprachen erhältlich.

Der Rote Faden – Hannover für große und kleine Entdecker

Das Mitmachbuch für Kinder führt auf bunt bemalten Seiten spielerisch zu den 36 Attraktionen, die der Rote Faden in der Stadt miteinander verbindet. Im Buch sind sie auf alten Postkarten zu sehen und werden kindgerecht beschrieben. Dabei schlängelt sich der Rote Faden wie ein dicker Strich von einer Sehenswürdigkeit zur anderen und lässt am Ende noch Platz für 13 leere Seiten, die mit eigenen Entdeckungen und Bildern ausgefüllt werden können. Eine prima Sache sind auch die kurzen "Forschertipps", mit denen sich noch andere tolle Plätze und Sachen in Hannover erkunden lassen.

Die Idee und Texte zu diesem liebenswerten Buch kommen von der hannoverschen Kunsthistorikerin Dr. Carmen Putschky. Die farbenfrohen Bildgeschichten dazu hat der polnische Künstler Marek Konarski gemalt, der für seinen fantasievollen Comicstil sogar einen eigenen Begriff erfunden hat: "Konarskismus" (www.konarskismus.de).

Die Broschüre "Der Rote Faden – Ihr ganz persönlicher Stadtführer" (106 Seiten, 3 Euro) und das Buch "Der Rote Faden – Hannover für große und kleine Entdecker" (47 Seiten, 9,99 Euro) sind sowohl in der Tourist Information gegenüber vom Hauptbahnhof erhältlich als auch in der Buchhandlung "Leuenhagen & Paris" auf der Lister Meile.