Auszeichnung

Wie man "Bahnhof des Jahres" wird

Das Schienenbündnis "Allianz pro Schiene" ehrte im Jahr 2004 den hannoverschen Hauptbahnhof als ersten Großbahnhof mit der Auszeichnung "Bahnhof des Jahres". Womit konnte sich der Bahnhof damals durchsetzen und womit setzt Hannovers Knotenpunkt auch heute noch Maßstäbe? 

Der Preis

Das Bündnis zur Förderung des umweltfreundlichen und sicheren Schienenverkehrs in Deutschland, lobte im Jahr 2004 erstmals den Preis für den besten Bahnhof des Jahres aus. Seither werden beim Preis "Bahnhof des Jahres" jeweils ein kleinerer und ein größerer Bahnhof ausgezeichnet. In die engere Auswahl kommen Bahnhöfe, die aus Sicht der Reisenden und Pendler vorbildlich oder besonders kundenfreundlich sind. Neben Service, Sicherheit und Sauberkeit muss an einem Bahnhof auch der bauliche Zustand stimmen. Der Jury gehören Vertreter der Fahrgastverbände Pro Bahn und Verkehrsclub Deutschland an. 

Die Aufzeichnungstafeln an der Fassade des Bahnhofs.

Hauptbahnhof Hannover als Bahnhof des Jahres

Das Hauptkriterium, welches zur Auszeichnung des hannoverschen Hauptbahnhofs führte war die exzellente Ausstattung, sowohl für Reisende (ReiseZentrum, ServicePoint, Gepäck­schließ­fächer etc.) als auch für Besucher. Dabei punktete der Bahnhof besonders mit dem vielfältigen gastronomischen Angebot und der günstigen Lage innerhalb der Stadt. Der Bahnhof ist sowohl durch die S-Bahn- als auch die Stadtbahn erreichbar. In direkter Nähe zum Bahnhof befinden sich darüber hinaus Bushaltestellen, ein Fahrradverleih sowie Taxi- und Carsharing-Angebote.

Umbau zur Expo 2000 

Die Expo 2000 ermöglichte es dem hannoverschen Hauptbahnhof, in die engere Auswahl zum "Bahnhof des Jahres" zu kommen. Die Renovierung und Aufwertung anlässlich der Weltausstellung schafften ein modernes und helles Gebäude. Durch den Bau der Promenade im Hauptbahnhof und die Verlegung des Fahrscheinverkaufs in das Empfangsgebäude entstand eine Verkaufsfläche von 7.000 m². 

Interne Auszeichnung

Der Vorstand der Deutschen Bahn lobte das Team des Hauptbahnhofs Hannover als Team des Jahres 2003/04. Die interne Auszeichnung orientiert sich an Kriterien wie Sicherheit, Sauberkeit und Funktionstüchtigkeit. Aber auch ein service- und lösungsorientiertes Verhalten der Bahnhofsmitarbeiter hat bei der Auszeichnung oberste Priorität. 

Weitere Auszeichnungen

Auch bei den Umfragen von Kunden- und Reiseportalen gibt es immer wieder gute Noten für den hannoverschen Hauptbahnhof.  Jüngstes Beispiel: 2020 gaben 53.000 Nutzer des Reiseliteraturanbieters Travelbook ein Votum zur Qualität der Bahnhöfe ab – und Hannover landete auf Platz zwei hinter Leipzig, aber vor Berlin.