HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ein Adventskranz und Miniaturautos der Feuerwehr © Feuerwehr Hannover

Tipps im Advent

Hinweise und Tipps der Feuerwehr

Brandgefahren in der Advents- und Weihnachtszeit

Mit der Adventszeit steigt die Vorfreude auf Weihnachten. Damit Sie die besinnliche Stimmung in der dunklen Jahreszeit auch sicher genießen können, geben wir Tipps und Hinweise zur Minimierung der Brandgefahren in der Advents- und Weihnachtszeit:

  • Unachtsamkeit etwa beim Umgang mit Kerzen im Adventskranz ist in dieser Zeit immer wieder eine Ursache für Einsätze der hannoverschen Brandschützer
  • Kerzen gehören in eine standfeste, nicht brennbare Halterung
  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen oder an einem Ort mit starker Zugluft auf
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – vor allem nicht, wenn Kinder dabei sind. Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!
  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und ist dann umso leichter entflammbar
  • Achten Sie bei der Verwendung von elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Die elektrischen Kerzen sollten den VDE-Bestimmungen entsprechen
  • Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein entsprechendes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher, Feuerlöschspray) bereit
  • Sollte es zu einem Brandereignis kommen, melden Sie das Feuer über die Notrufnummer 112. Bitte unternehmen Sie Löschversuche nur, wenn Sie sich selbst nicht gefährden. Zeigen Ihre Löschversuche keinen Erfolg, dann schließen Sie die Türen, bringen sich sofort in Sicherheit, weisen die Feuerwehr ein und warnen Sie Ihre Nachbarn

Übrigens: Jeder kann dazu beitragen, ein Brandrisiko an und in Gebäuden zu minimieren. Dazu unsere folgenden Hinweise:

  • Halten Sie Flure und Treppenhäuser, die oftmals auch als Rettungs-/Fluchtwege dienen, von (brennbaren) Gegenständen (z.B. Kinderwagen, Rollator) frei und engen Sie diese nicht durch das Abstellen von Gegenständen ein
  • Halten Sie Keller und Dachböden aufgeräumt und sauber (minimieren Sie die Menge brandgefährlicher Güter); verstellen Sie keine Wege mit Kartons und Kisten und halten Sie Kellergänge frei
  • Halten Sie Balkone und Terrassen frei von brennbaren Gegenständen
  • Halten Sie Brandschutztüren (bspw. zum Keller, zur Tiefgarage) geschlossen und verkeilen sie diese nicht
  • Stellen Sie brennbares Material (Sperrmüll, Gelber Sack, Altpapier etc.) erst kurz vor der Abholung bereit
  • Stellen Sie Mülltonnen in genügendem Abstand zum Gebäude auf
  • Blockieren Sie keine Hydranten, Feuerwehrzufahrten und Feuerwehraufstellflächen