HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Valentinstag

Fünf Tipps für Verliebte in Hannover

Der Valentinstag ist der Tag der Verliebten: Blumen, Gedichte, Küsse und Liebesbeweise - am Valentinstag gehört dies alles dazu. Wer am 14. Februar seinem oder seiner Liebsten eine originelle Liebeserklärung machen möchte, findet hier fünf Tipps dafür.

>> Tipp eins: Sag's mit Musik

Heidi Köpp ist ein Ausnahme-Talent mit einer Stimme über mehr als drei Oktaven und einem Repertoire von Klassik bis Rock – und weit darüber hinaus: Am Valentinstag erklingen im Museum August Kestner sogar Liebeslieder aus dem alten Ägypten. 4000 Jahre Liebe also, wenn das kein Angebot ist ...


>> Tipp zwei: Sag's mit einem Selfie

Zum Valentinstag gibt es im Hauptbahnhof Hannover eine besondere Aktion: Vom 12. bis 14. Februar können Bahnhofsbesucher auf der Aktionsfläche zwischen Gleis eins und zwei ein Foto mit ihren Liebsten machen und für den "Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V." spenden. Der Einkaufsbahnhof Hannover unterstützt diese Aktion mit 10.000 Rosen für die Durchreisenden. Sollte man auf Unverständnis stoßen, tröstet das Gefühl der guten Tat.


>> Tipp drei: Sag's mit einer Stadtführung

2019 fällt der Valentinstag auf einen Donnerstag. Wer will, kann dann den Theaterspaziergang "Von Henkern, Macht und Hellebarden" mitmachen und dem Mann oder der Frau seines Herzens Schutz beim Gang durch dunkle Gassen anbieten. Oder einen Gutschein für den musikalischen Stadtspaziergang drei Tage später schenken, der passt dann richtig zum Valentinstag:

 


>> Tipp vier: Sag's mit einem Geocache 

Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd, bei der Mitspieler kleine oder große "Schätze" verstecken. Die Geokoordinaten dieser Schätze – Caches oder Geocaches genannt – werden im Internet veröffentlicht: So können andere Mitspieler sich mit einem GPS-Gerät oder Smartphone auf die Suche nach den Caches machen. Ein Cache besteht üblicherweise aus einem Behälter mit einem Logbuch, in dem sich die erfolgreichen Finder eintragen können. Darüber hinaus enthalten die Schatzkisten oft auch noch kleine Tauschobjekte (sogenannte "travel bugs"), die von den Schätzjägern als Andenken mitgenommen werden können. Voraussetzung: es wird im Gegenzug ein neues, gleichwertiges Tauschobjekt hinterlegt, damit auch der nächste Finder nicht leer ausgeht! Unser Tipp: Seine/n Liebste/n zum Geocachen einladen. Wer dann über genügend Fingerfertigkeit verfügt, kann beim Öffnen des Caches einen mitgebrachten Liebesbrief in den Cache schmuggeln und "überrascht" dem Objekt der Begierde reichen. Alternative: Man legt gleich einen eigenen Cache an. Mehr übers Geocaching ist hier zu finden:


>> Tipp fünf: Sag's mit Blumen

Unsensible Menschen meinen ja, der Valentinstag sei eine Erfindung der Floristikbranche. Aber man muss sich am Tag der Verliebten nicht in die Schlangen vor den Blumengeschäfte einreihen, wenn man Blumen sprechen lassen will. Angenehmer dürfte da ein Besuch in den Tropenschauhäusern in den Herrenhäuser Gärten sein. Und wärmer ist's auch.  

 


(Aktualisert am 8. Februar 2019)