HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Valentinstag

Fünf Tipps für Verliebte in Hannover

Der Valentinstag ist der Tag der Verliebten: Blumen, Gedichte, Küsse und Liebesbeweise - am Valentinstag gehört dies alles dazu. Wer am 14. Februar seinem oder seiner Liebsten eine originelle Liebeserklärung machen möchte, findet hier fünf Tipps dafür.

>> Tipp eins: Sag's mit Hochkultur

Die Sehnsucht nach treuer Liebe und nach dem exotischen anderen sind die über die Zeiten hinweg aktuellen Themen von Händels "Alcina". Wohl nicht gerade zufällig auch am Valentinstag im Opernhaus zu sehen:


>> Tipp zwei: Sag's mit Kellerkultur

Wobei mit Kellerkultur ausdrücklich nur auf die Lage des Lokals angespielt werden soll, befindet sich die Gondel doch direkt unter dem GOP-Varietépalast. Und dass Burlesque durchaus salonfähig ist, weiß man spätestens seit dem Hollywood-Erfolg mit Christina Aguilera, Peter Gallagher und Cher. Wobei diese am 14. Februar wohl eher nicht an der Georgstraße anzutreffen sind ...

 


>> Tipp drei: Sag's mit einer Stadtführung

Okay, diese beiden singen nicht genau am 14. Februar für Verliebte. Aber das ist dieses Jahr sowieso ein Werktag, warum also nicht gleich auf den hoffentlich freien Sonntag gehen?

 


>> Tipp vier: Sag's mit einem Geocache 

Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd, bei der Mitspieler kleine oder große "Schätze" verstecken. Die Geokoordinaten dieser Schätze – Caches oder Geocaches genannt – werden im Internet veröffentlicht: So können andere Mitspieler sich mit einem GPS-Gerät oder Smartphone auf die Suche nach den Caches machen. Ein Cache besteht üblicherweise aus einem Behälter mit einem Logbuch, in dem sich die erfolgreichen Finder eintragen können. Darüber hinaus enthalten die Schatzkisten oft auch noch kleine Tauschobjekte (sogenannte "travel bugs"), die von den Schätzjägern als Andenken mitgenommen werden können. Voraussetzung: es wird im Gegenzug ein neues, gleichwertiges Tauschobjekt hinterlegt, damit auch der nächste Finder nicht leer ausgeht! Unser Tipp: Seine/n Liebste/n zum Geocachen einladen. Wer dann über genügend Fingerfertigkeit verfügt, kann beim Öffnen des Caches einen mitgebrachten Liebesbrief in den Cache schmuggeln und "überrascht" dem Objekt der Begierde reichen. Alternative: Man legt gleich einen eigenen Cache an. Mehr übers Geocaching ist hier zu finden:


>> Tipp fünf: Sag's mit Blumen

Unsensible Menschen meinen ja, der Valentinstag sei eine Erfindung der Floristikbranche. Aber man muss sich am Tag der Verliebten nicht in die Schlangen vor den Blumengeschäfte einreihen, wenn man Blumen sprechen lassen will. Angenehmer dürfte da ein Besuch in den Tropenschauhäusern in den Herrenhäuser Gärten sein. Und wärmer ist's auch.  


(Aktualisert am 8. Februar 2019)