HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Sportförderung

Informationen zum Kunststoffrasen

Der Fachbereich Sport und Bäder informiert über das seit 2017 in der Entwicklung und Planung befindliche Kunststoffrasenprogramm  der Landeshauptstadt Hannover.

Fussballplatz. © LHH

Kunststoffrasenplatz beim HSC. 

Ab 2019 soll in allen Stadtbezirken mindestens ein Kunststoffrasenplatz geplant und gebaut werden. Hierzu hat der Sportausschuss im Mai 2018 gewichtete Entscheidungskriterien (siehe DS 1166/2018) zur Vergabe und Rangfolge des Kunststoffrasenprogramm bestimmt. Mit dem Aufgabengebiet der Sportentwicklungsplanung, Grundstücksverwaltung  und Zuwendungsgeber steht Ihnen der Fachbereich Sport und Bäder telefonisch gerne für Ihre Fragen beratend zur Verfügung. 

Nördliche Stadtbezirke 2, 3, 4, 5,12, 13: Herr Springer – Tel. 0511-168-36201
Südliche Stadtbezirke 1, 6, 7, 8, 9, 10, 11: Frau Berg – Tel. 0511-168-34171

Entwicklung

Im Februar 2017 wurde die Verwaltung beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Hannover, ein Konzept für ein Kunststoffrasenprogramm zu entwickeln, nach dem ab 2019 jeder Stadtbezirk, unter Berücksichtigung von Kriterien und Bedarf, mit mindestens einem Kunststoffrasenplatz auszustatten ist. Im Juni 2017 erfolgte seitens des Fachbereichs Sport und Bäder die Abfrage eines Interessenbekundungsverfahrens bei allen hannoverschen Vereinen zum Kunststoffrasenprogramm. Am 11. September 2017 fand zu dem Thema im Sportausschuss eine Anhörung von Experten statt. Zu den vorbereitenden Maßnahmen gilt es, die baulichen Voraussetzungen (unter anderem Grundwasser, Lärm, Überschwemmungsgebiete, …), die Vergabe, die Finanzierung, die Wiederbeschaffungskosten, das Pflegekonzept (Wirtschaftlichkeit und Gewährleistungsaspekte) vor der der Ausführungsplanung und dem Bau zu berücksichtigen.  

Beschlussdrucksache DS 0586/2018

Am 01.03.2018 wurde die Beschlussdrucksache DS 0586/2018 mit dem Entwurf zum Kunststoffrasenprogramm dem Sportausschuss vorgelegt und zur Beratung in die Fraktionen gezogen. Dazu wurde im Mai 2018 ein Änderungsantrag (DS 1166/2018) beschlossen, in dem die jährliche Wiederbeschaffungsrücklage der Vereine auf 5.000 €/a festgelegt wurde. Außerdem wurden insgesamt zehn gewichtete Kriterien benannt und die Art der zu bauenden Kunstrasenplätze (grds. sandverfüllte, keine EPDM) festgelegt, nach denen die Entscheidung, welche Sportanlage einen Kunststoffrasenplatz erhält, zu treffen ist. Im Juli 2018 informierte die Verwaltung alle Vereine über das weitere Vorgehen. Hierzu ist nach der voraussichtlichen Einbringung des Haushalts ab September geplant, alle Vereine mit einem konkreten Bewerbungsaufruf anzuschreiben.

Bewerbungsaufruf Kunststoffrasenplatzprogramm

Die Landeshauptstadt Hannover bittet alle Mitgliedsvereine im Stadtsportbund Hannover e.V. sich bis zum 7. Oktober 2018 beim Fachbereich Sport und Bäder für die Teilnahme am Kunststoffrasenplatzprogramm anhand des beiliegenden Formulars zu bewerben. Bitte gehen Sie dabei auf die benannten Bewerbungskriterien ein.

Unverbindlicher Zeitplan

02-2017 Antrag & Beschluss zur Konzeptentwicklung eines Kunststoffrasenprogramms
06-2017 Abfrage Interessenbekundung bei allen städtischen Vereinen (Mitglied im Stadtsportbund Hannover)
09-2017 Expertenanhörung im Sportausschuss
03-2018 Konzeptvorlage im Sportausschuss
05-2018 Beschluss Kunststoffrasenprogramm
07-2018 Information an alle städtischen Vereine (Mitglied im Stadtsportbund Hannover)
09-2018 voraussichtliche Einbringung des Haushalts
Herbst 2018 voraussichtlicher Start Bewerbungsverfahren für Vereine
anschl. Klärungs- und Nachfragemöglichkeiten zu fraglichen Bewerbungen
anschl. Auswertung und Vergabeentscheidung/Rangfolge
lfd Erarbeitung Pflegekonzept
2019 ff Planungsbeginn erste Kunststoffrasenplätze und fortlaufend
2020 ff geplanter Baubeginn erste Kunststoffrasenplätze und fortlaufend
2033 ff voraussichtlicher Beginn Austausch erster KuRa Oberflächenbeläge (Kunstrasenteppiche) zum Ende der Nutzungsdauer

Anlagen

Hinweise und Informationen