Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Beleuchtete Bushaltestelle in der Nacht. © hannover.de

Zeitlos elegant: der Busstop am Aegidientorplatz.

Busstops

Aegidientorplatz: Die Funktionale

Schnörkellos, klar, wohlproportioniert: Der Entwurf des Briten Jasper Morrison, geboren 1959 in London, setzt vordergründig auf Einfachheit. Sein Stil ist geprägt durch minimalistisch schlichte, aber dennoch elegante Formgebung.

Menschen warten an einer Haltestelle. © hannover.de

Am Busstop halten die Buslinien 100 und 120, dahinter ist die Stadtbahnhaltestelle Aegidientorplatz zu sehen.

"Für mich ist es ein ganz natürliches Ziel, die Dinge zu vereinfachen. Denn komplizierte Dinge sind nicht wirklich für den täglichen Gebrauch gemacht", erklärt Morrison seine Vorliebe für puristische Formen.

Dennoch erfordert Morrisons "Einfachheit" wegen seines hohen Anspruchs hinsichtlich Proportionen und Präzision häufig besondere Lösungen. So auch beim Busstop am Aegidientorplatz: Natürlich hatte der Designer bei seinem Entwurf das standardisierte Format der Werbeplakate zu berücksichtigen. Allerdings forderte er von den Konstrukteuren eine völlig neue überschlanke Vitrinenkonstruktion, die am Rande des technisch Machbaren war.

Wohl auch wegen seiner ausgeprägten Orientierung an die Alltagstauglichkeit seiner Entwürfe betraute die Üstra Morrison später mit dem Design der neuen Stadtbahnen TW 2000/2500, die in Hannover auch als "Silberpfeile" bekannt sind.