HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Jubläumsjahr 2019

Galerie Robert Drees

Seit 1995 ist Robert Drees in Hannover als Galerist tätig. Die gleichnamige Galerie feierte 2019 zudem ihr 20jähriges Bestehen an ihrem Standort am Weidendamm 15 in der Landeshauptstadt.

Galerie Robert Drees © Galerie Robert Drees

Galerie Robert Drees

Die Galerie Robert Drees wurde 1999 gegründet und ist heute die führende Galerie für zeitgenössische Kunst in Hannover. In einem ehemaligen Fabrikgebäude der Nordstadt werden auf über 300 qm vier bis fünf Kunstausstellungen im Jahr gezeigt, die teils mit eigenen Publikationen begleitet werden. Das international ausgerichtete Programm umfasst auf dem Kunstmarkt bereits etablierte Positionen sowie "emerging artists". Momentan werden 21 Galeriekünstler aus Deutschland, UK, Schweden, Finnland, Korea und Spanien vertreten, mit denen die Kunstgalerie schon lange und vertrauensvoll zusammenarbeitet. In den Gruppen- und Einzelausstellungen verbinden sich die klassischen Medien Malerei und Skulptur mit Fotografie, Video und Installationen.

In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen, Institutionen und Sammlern entwickelt die Galerie Robert Drees zudem externe künstlerische Projekte, Ausstellungen und Präsentationen. Sie befördert den Dialog von Wirtschaft und Kunst und begleitet Privatsammler und Unternehmen professionell beim Aufbau von Kunstsammlungen und steht beratend beim Kunstkauf zur Verfügung. Ein wesentlicher Teil der Arbeit ist auch die Vertretung und Förderung unserer Künstler auf nationalen und internationalen Kunstmessen u.a. in den USA, Europa und Deutschland.

Projektraum Outlook

Seit 2012 gibt es innerhalb der Galerie den permanenten Projektraum "Outlook", in dem parallel die Galeristen zu den Hauptausstellungen künstlerische Positionen präsentieren, die ihnen aufgefallen sind und die sie für interessant und vielversprechend halten.