HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Pelikanviertel

Pelikan Tintenturm

Mitten im historischen Pelikanviertel zeigt das neue Pelikanmuseum Tintenturm wechselnde Ausstellungen und offeriert in seinem Shop Produkte rund um den hannoverschen Klassiker.

Wechselnde Ausstellungen

Der Tintenturm befindet sich im hinteren linken Eck des Gebäudekomplexes. Der historische Saal bietet viel Platz für wechselnde Einblicke in die Pelikan-Welt.

Öffnungszeiten vom Shop und Museum

Montag: geschlossen
Dienstag: 12.00-17.00 Uhr
Mittwoch: 12.00-17.00 Uhr
Donnerstag: 12.00-17.00 Uhr
Freitag: 10.00-14.00 Uhr
Stadtbahnlinie 3,7,9 Haltestelle Pelikanstraße oder Parkmöglichkeit im Parkhaus nebenan

Führungen – zum Hören, Sehen, Mitmachen.

Ein bis zwei Mal pro Monat bietet das Museum Führungen zum "Rund um den Pelikan Tintenturm" an (Dauer ca. 90 Minuten, Beitrag: 5 Euro). Die Führungen finden auf dem Außengelände des Pelikanviertels statt, wobei eine längere Wegstrecke zurückgelegt wird. Die Veranstalter empfehlen wettergerechte Kleidung. Eine Anmeldung ist bis spätestens zwei Tage vor dem jeweiligen Termin erforderlich. Anmeldungen bitte per Email und unter Angabe einer Telefonnummer an fuehrungen@tintenturm.de.

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Website zu finden.

Pelikan – ein hannoversches Original

Am 28. April 2018 wurde Pelikan 180 Jahre alt. Der Markenanbieter mit hannoverschen Wurzeln ist eine der ältesten Marken Deutschlands. 

Der Chemiker Carl Hornemann gründete 1832 eine Farben- und Tintenfabrik in Hannover. Am 28. April 1838 veröffentlichte er die erste Preisliste – damit ging das offizielle Gründungsdatum in die Geschichte ein. Als Hornemann die Liste erstellte, ahnte er nicht, wie bekannt die Marke auf globaler Ebene einmal sein würde.  Am 15. Juni 1862 erwirbt Hornemann ein Grundstück in Hannover-Hainholz, um seine Fabrikation ausbauen zu können, nachdem er vorher teilweise in einem alten Bauernhaus in Groß Munzel, 30 Kilometer vor den Toren Hannovers, Tinte gekocht und Farben gepresst hatte. 1863 wird Günther Wagner als Chemiker und Werksleiter eingestellt. 1871 übernimmt er die Firma und meldet 1878 aus seinem Familienwappen den Pelikan als eines der ersten Warenzeichen in Deutschland an.

Heute zählt die Pelikan Gruppe zu den weltweit führenden Markenanbietern von Qualitätsprodukten aus den Bereichen Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS) sowie hochwertigen Schreibgeräten. Die Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG (PVG), die größte Landesgesellschaft der Pelikan Gruppe, hat ihren Sitz in Hannover und eine weitere Niederlassung in Falkensee bei Berlin. Die meisten Produkte aus den Bereichen Schreiben und Malen produziert Pelikan in Vöhrum bei Hannover.