Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Museum

Veterinärmedizinhistorisches Museum

Neben der Geschichte der Tierärztlichen Hochschule Hannover zeigt das Museum eine einzigartige Ausstellung für tierärztliches Kulturgut.

Eine als Landtierarzt verkleidete Puppe mit einem Hund. © R. Zeller/Veterinärmedizinhistorisches Museum

Die Geschichte der Tiermedizin: Praxis eines Landtierarztes in den 30er-Jahren.

Die TiHo wurde 1778 als königliche Roß-Arzney-Schule von Georg III. gegründet. Das Veterinärmedizinhistorische Museum zeigt die Entwicklung dieser Lehrstätte über die königliche Tierarzneischule und deren Anerkennung als Universität von 1913 bis heute. Neben Hochschul- und Wissenschaftsgeschichte spiegelt die 1981 eröffnete Ausstellung das historische Spektrum tierärztlicher Forschung und Praxis wider.

Grundlage der Tiermedizin bildete die Pferdeheilkunde, die sich dann auf andere landwirtschaftliche Nutz- und Haustiere ausweitete. Der Tierarzt arbeitete als Veterinär, als Landtierarzt, in der Forschung, beim Militär und in der freien Wirtschaft.

Zu sehen sind zahlreiche Instrumente und Geräte zu Diagnostik, Operationen, Aderlass, Zahnbehandlung, Geburtshilfe, Kastration, Schmerzausschaltung, Hufbehandlung und Seuchenbekämpfung. Die Objekte sind in einer Auswahl als Schausammlung so präsentiert, dass sie auch Laien verständlich sind.

Quelle: Veterinärmedizinhistorisches Museum