Landeshauptstadt Hannover

Stadtfriedhof Lahe

inklusive der Stadtteilfriedhöfe Bothfeld, Misburg und Isernhagen

Eingangsbereich des Laher Friedhofs

Der Friedhof Lahe ist 37 Hektar groß und beherbergt ca. 25.000 Grabstätten. Er wurde 1968 angelegt und ist damit der jüngste Friedhof der Landeshauptstadt Hannover. Es gibt hier eine Abteilung für anonyme Urnenbeisetzungen und ein Gräberfeld für Yeziden. Hier werden die Verstorbenen Yeziden seit 1989 entsprechend ihrer Kastenzugehörigkeit der aufgehenden Sonne entgegen beigesetzt.

Auf dem Gelände des Stadtfriedhofes Lahe befindet sich das Krematorium des Feuerbestattungsvereins Hannover.

Folgende Stadtteilfriedhöfe werden vom Stadtfriedhof Lahe mitverwaltet: 

Stadtteilfriedhof

Erreichbarkeit

Kurzbeschreibung

Bothfeld
Burgwedeler Straße 60
30657 Hannover

Stadtbahnlinie 9
Haltestelle Stadtfriedhof Bothfeld

Der 1910 angelegte Friedhof Bothfeld umfasst 4.500 Grabstätten auf 7,6 Hektar.

Misburg
Waldstraße
30629 Hannover

Buslinie 124
Haltestelle Stadtfriedhof Misburg

Der Waldfriedhof wurde 1921 angelegt. Auf 7,9 Hektar befinden sich ca. 4.500 Grabstätten.

Isernhagen
Birkenweg
30657 Hannover

Buslinie 620
Haltestelle Rotdorn

Der Friedhof umfasst 550 Gräber auf einer Fläche von 1,1 Hektar.