Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Ein Känguru sucht mit seinem Jungtier nach Essbarem auf dem Boden. © Erlebnis-Zoo Hannover

Das Rote-Riesenkänguru-Weibchen Rose zusammen mit seinem Nachwuchs auf Entdeckungstour im "Outback".

Nachwuchs hoch drei

Neue Känguru-Babys im Zoo

Die Känguru-Kinder bei den Roten Riesenkängurus, den Bennett-Känguru und den Sumpfwallabys machen derzeit das "Outback" im Erlebnis-Zoo Hannover unsicher.

Zum ersten Mal seit Eröffnung der Themenwelt "Outback" (2010) im Erlebnis-Zoo Hannover gibt es Nachwuchs bei den Roten Riesenkängurus. Sechs Monate lang versteckte sich das Mini-Känguru tief im mütterlichen Beutel, jetzt streckt es seinen Kopf immer öfter hinaus und verlässt sogar kurzzeitig das sichere Heim, um die Australienlandschaft neugierig zu erkunden. Mutter Rose ist jedoch nie weit entfernt.

Auf Entdeckungstour im "Outback"

In Kürze wird der kleine Riese einen dunkelbraunen, noch kleineren Spielkameraden haben: Denn Sumpfwallaby Sumpfi hüpft ebenfalls mit Nachwuchs umher. Ihr Baby zeigt oft frech sein Köpfchen – den Beutel hat es jedoch noch nicht verlassen. Bennett-Känguru Flanny macht den Nachwuchs mit einem dritten Beutelgeheimnis perfekt. Ihr Winzling streckt jedoch am liebsten die Hinterfüße an die Luft, anstatt den Kopf zu zeigen. Mama Flanny ist übrigens ganz frisch getauft: Am Montag übernahm die üstra die Namenspatenschaft für die vierjährige Kängurudame.

Fakten: Känguru-Babys

Känguru-Babys werden nach 33 bis 38 Tagen nur ca. 2 Zentimeter groß und 0,8 Gramm schwer geboren. Bei der Geburt sind die Jungen nackt, taub und blind. Instinktiv krabbeln sie in den mütterlichen Beutel und saugen sich dort an der Zitze fest. Bis zu acht Monate bleiben sie im Beutel, bevor sie anfangen, die Welt außerhalb des Beutels zu erkunden.