Ein anderes Revier kennenlernen

Angeln in den Koldinger Seen

Koldinger Seen

Für die Koldinger Seen vergibt die Region Hannover in der Zeit vom 1. Mai bis 31. Dezember wöchentliche Angelerlaubnisse.

Das Gebiet der Koldinger Seen liegt in der südlichen Leineaue und ist durch ehemaligen Kiesabbau entstanden. Seit 2001 wurde der Bereich unter Naturschutz gestellt und entwickelte sich in den Jahren zum attraktiven Naherholungsgebiet.

Neben den vielen ausgewiesenen Rad-Wege-Routen bietet das Areal auch die Möglichkeit zum Angeln.

Angeln am Großen Koldinger Teich

Für den Großen Koldinger Teich vergibt die Region Hannover als Eigentümerin in der Zeit vom 01. Mai bis 31. Dezember unter Einhaltung aller Auflagen wöchentliche Angelerlaubnisse.

Angelsaison und Schonzeit

Die Angelsaison startet am 01. Mai und endet am 31.12., so dass eine Schonzeit vom 01.01. bis zum 30.04. besteht.

Geübte Angler können nach Erwerb einer Angelerlaubnis von der Region Hannover in den ausgewiesenen Bereichen ihrem Hobby nachgehen.

Die Angelerlaubnis gilt für eine Woche und kostet 18 Euro (inkl. MwSt.). Es werden pro Woche maximal vier Angelerlaubnisse gleichzeitig erteilt.

Anfragen und benötigte Dokumente

Interessenten können sich per E-Mail an Liegenschaften.FB36@region-hannover.de wenden. Sie benötigen die Kopie des Angelscheins oder Fischereipasses sowie eine Kopie des Personalausweises um die Angelerlaubnis zu beantragen.

Die Revierkarte

Die Gewässerordnung