Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Wasserzeichen

Wiesenbach

Wenn der Wiesenbach trocken fällt,  verraten Schilf und Hochstauden seinen Verlauf.

Wiesenbach

Der Wiesenbach beginnt seinen Lauf an der Tilkentrift nördlich des 70 Meter hohen Laesberges. In seinem Verlauf passiert er das Wiesenbachtal südlich Isernhagen N.B.  Am Hufeisensee biegt er nach Norden ab und fließt fast parallel zur Wietze. Erst bei der Siedlung „An der Wietze“ mündet der Wiesenbach nach 13 km in diese.

Naturraum

Der Wiesenbach durchzieht den Naturraum Hanno­versche Moorgeest. Die Landschaft ist ein Wechsel aus Ackerland  und Wiesen, Gehölzgruppen, Gräben und kleinen Stillgewässern. Das Wiesenbachtal schafft optimale Voraussetzungen für viele Tiere und Pflanzen, die an selten gewordene feuchte Standorte angepasst sind.

Der Isernhä­gener Landschaftsraum wird, insbesondere im östlichen Teil, von einer intensiven landwirtschaftlichen Nutzung geprägt. Nur abschnittsweise, wie am Standort des Wasserzeichens, säumen Hochstauden, Schilf und Farn das Ufer und grenzen den Bach von den Ackerflächen ab.

Entwässernde Funktion

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Landschaft, vor allem der feuchte Niederungsbe­reich stark verändert. Bäche wurden begradigt, vertieft und verrohrt, damit landwirtschaftliche Nutzflächen oder Siedlungsgebiete entwässert werden konnten. Auch der Wiesenbach hat heute mehr den Charakter eines Grabens als eines Bachlaufes und dient ausschließlich der Entwässerung.

Trockenes Bachbett

Der Wiesenbach führt in seinem Oberlauf nur im Zeitraum von Mitte Februar bis Ende März oder nach stärkeren Regenfällen Wasser. An­sonsten fällt er in den regenarmen Monaten trocken. Dann verraten nur Bestände aus Schilf und Hochstauden seinen Verlauf. Ursache für das Trockenfallen ist die Vertiefung des Bachbettes und die geringe Mächtigkeit der wasserleitenden oberen Bodenschicht.

Wiesenbach erleben

Der Grüne Ring quert den Bach im Wiesenbachtal. Hier erleben Erholungssuchende den Wiesenbach in einer abwechslungsreichen Landschaft aus Wiesen, Sträuchern und Gehölzen. Aber nicht nur für längere Radtouren und zum Reiten wird das Gebiet genutzt, sondern auch für die alltägliche Feierabenderholung.