Grüner Ring - Tour II: Wietze - Flemmingsche Tonkuhle

Die Flemmingsche Tonkuhle

Auf der ehemaligen Lorentrasse folgt man dem Weg des Tons von der Tonkuhle zur Ziegelei

Zwei Altwarmbüchener Bauernhöfe brannten hier Ziegel im Nebenerwerb. Ab 1885 beutete Hermann Kaiser, Architekt und Maurermeister die Tonkuhle im großen Stil aus. Seine moderne Dampfziegelei ging nach dem Erster Weltkrieg an Konsul Carl Flemming über und war bis zur Betriebsaufgabe 1978 Altwarmbüchens größter Arbeitgeber. Der Grüne Ring verläuft auf der ehemaligen Lorentrasse zwischen Tonkuhle und Hannoverscher Straße. Jenseits der Straße lag das Ziegeleigelände. Das ehemalige Meisterhaus ist erhalten geblieben und heute ein Jugendheim. Alle anderen Fabrikgebäude wurden 1982 abgerissen.

Diese Themen vom Grünen Ring haben andere Nutzer interessiert:

Die Region Hannover erleben

Grüner Ring

Lust die Region Hannover zu erkunden? Der Grüne Ring umkreist die Landeshauptstadt Hannover und...

Beliebter Rad- und Wanderweg

Der Grüne Ring

Lust die Region Hannover zu erkunden? Der Grüne Ring umkreist die Landeshauptstadt Hannover und...

Grüner Ring

Wasserzeichen

Der Grüne Ring ist eng mit dem Element Wasser verbunden. Die "Wasserzeichen" helfen beim Entdecken....