Extras

Zuletzt aktualisiert:

Kulturhauptstadt Europa 2025

Poetry-Slam: Hannover ist Europa

Weil Hannover ja nichts hat, was andere Städte nicht auch haben, möchte Slam-Poet Tobias Kunze bei der Präsentation der Bewerberstädte auch lieber von anderen Städten reden. Wie jetzt?

Präsentation Berlin

„Hannover hat nichts, was andere Städte nicht auch haben“ – so beginnt Poetry Slammer Tobi Kunze die Präsentation der Bewerberstädte bei der Kulturstiftung der Länder in Berlin. Und weil das so ist, würde er jetzt eben über andere europäische Städte reden. Wie über andere Städte? Das Publikum ist sichtlich irritiert.

Dann erzählt er von offenen Türen in Paris und der Vielfalt der Nationen in London, dazu zeigt er Bilder vom hannoverschen Künstler Uwe Stelter. Erst als Kunze über Diversität spricht, geht ein Raunen durch das Publikum. Denn auf dem mit „Monaco“ betitelten Foto, ist unverkennbar das Ihme-Zentrum zu erkennen. Die Frage „Wo bleibt denn da Hannover?“ am Ende des Vortrags ist rein rhetorisch. Denn den Zuschauer*innen ist längst klar, was Kunze sagen wird: „Alles was ich sagte, spielt sich in Hannover ab“ – Hannover ist Europa.

Unter www.khh25.de finden Sie mehr Informationen zur Bewerbung und die gesamte Performance als Video.