HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Nachbericht

Neujahrsempfang 2020

Zahlreiche Einwohner*innen fanden am 19. Januar den Weg in das Foyer der Gebrüder-Körting-Schule im Stadtteil Badenstedt. Der Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hatte zum Neujahrsempfang geladen.

Das Programm – musikalisch, informativ und stimmungsvoll.

Werner Schlienkamp begrüßte stellvertretend für die Ausrichter des diesjährigen Empfanges die Gäste, die der öffentlichen Einladung gefolgt waren. Der Neujahrsempfang ist eine der ersten Veranstaltungen, die nach der Zukunftswerkstatt der Vereine, Initiativen und Organisationen im Stadtbezirk, mit vereinten Kräften neu überdacht und organisiert wurde. Ein besonderer Dank gilt in diesem Jahr dem Wirtschaftskreis Badenstedt, dem Bürgerverein Badenstedt und Umgebung e.V. sowie dem TV Badenstedt v. 1891 e.V. für die federführende Organisation dieser Veranstaltung.

In der sich anschließenden Neujahrsansprache thematisierte Bezirksbürgermeister Rainer Göbel besondere Leistungen aber auch Herausforderungen, denen sich der Stadtbezirk in der nächsten Zeit stellen werde.

Er lobte die Bereitschaft der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften der Vereine im Hinblick auf die eingebrachte Zeit für die Teilnahme an den Veranstaltungen der Zukunftswerkstatt und freute sich, dass diese erfolgversprechend verlaufen ist und sich die Vereine und Initiativen auch weiterhin stadtteilübergreifend treffen, unterstützen und zusammenarbeiten.

Interessierte Einwohner*innen lud der Bezirksbürgermeister ein, sich an den Aktivitäten im Stadtbezirk je nach Interessenlage und Möglichkeiten zu beteiligen.

Projekte

Im weiteren Verlauf der Rede richtete Herr Göbel den Blick auf die geplanten Hochbahnsteige entlang der Linie 9 und versprach, dass diese für die Mobilität Erleichterung mit sich bringen werden.  Bezirksbürgermeister Göbel freute sich, dass der Stadtbezirkslauf als eines der sportlichen Highlights im Jahr 2019 erfolgreich stattfinden konnte und auch in diesem Jahr wieder federführend vom TV Badenstedt ausgerichtet wird.

Im Hinblick auf die Bautätigkeiten erwähnte er das Neubaugebiet „Benther Blick“ und die Entwicklung des Geländes des ehemaligen KZ Ahlem, welches für die Öffentlichkeit als ein weiterer Ort der Erinnerungskultur öffentlich zugänglich gemacht werden soll. Er betonte die Wichtigkeit von ehrenamtlichem Engagement als Schlüssel einer Gesellschaft, die einen starken und funktionierenden Zusammenhalt benötigt. Er dankte allen Menschen im Stadtbezirk, die ehrenamtlich tätig sind, für ihr Engagement und ermunterte auch 2020 sich neu oder weiter zum Wohle der Gesellschaft einzusetzen.

Ehrenamtliches Engagement

Er beschrieb das Ehrenamt als wichtigen Beitrag für die Gesellschaft – der wahrgenommen werde und der sich lohne. Besondere Anerkennung für die geleistete Arbeit sprach Bezirksbürgermeister Göbel den Mitgliedern der Feuerwehren, den Beamt*innen der Polizei, der DLRG und allen weiteren Rettungskräften, die den täglichen Dienst für das Gemeinwohl versehen, aus. Als Herausforderung für den Stadtbezirk benannte der Bezirksbürgermeister die noch zu leistenden Voraussetzungen für den gewünschten Umzug des Kulturtreffs Plantage an den Davenstedter Markt und die Beschulung der zahlreichen Kinder an den Grundschulen.

Er warb für den Neubau einer Grundschule auch im Hinblick auf die an vielen Schulen bereits aufgestellten mobilen Raumeinheiten. Mit Sorge blickte Bezirksbürgermeister Göbel auf die zunehmenden auch verbalen Angriffe auf ehrenamtlich Engagierte und sprach in diesem Zusammenhang auch den Rücktritt des ehrenamtlichen Bürgermeisters aus Estorf im Landkreis Nienburg an.

Er appellierte an die Gesellschaft für einen fairen Umgang untereinander und warb nicht müde zu werden, sich für die Demokratie solidarisch einzusetzen. 

Der Bezirksbürgermeister dankte für die gelungene Organisation des diesjährigen Neujahrsempfanges und allen Aktiven, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Neujahrsgrüße von Bürgermeister Klaus Dieter Scholz

Bezirksbürgermeister Göbel begrüßte sodann Bürgermeister Klaus Dieter Scholz, der in diesem Jahr den Neujahrsempfang des Stadtbezirkes besucht hat und im Anschluss Neujahrsgrüße der Landeshauptstadt Hannover an den Stadtbezirk richtete.

Für die musikalische Untermalung sorgte der Kinder- und Jugendchor Badenstedt  (KiKoBa) unter der Leitung von Christine Etzold. Applaus gab es für die gesangliche Leistung zu „Music is my life“ und dem traditionellen afrikanischen Kirchenlied „Baba Yetu“. Von der Tanzschule Amaro zeigten junge Tänzer*innen ihr Können beim Hip Hop und Showdance. Ein Höhepunkt der sportlichen Darbietung dieses Neujahrsempfanges.

Im Anschluss gab es für die Besucher*innen bei einem Flying Buffet in zwangloser Atmosphäre Informationen zu Angeboten im Stadtbezirk und gute Gespräche.