Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Nachbericht

Spielplatz-Olympiade

Die Mitglieder des Kinder- und Jugendforums Hannover-West haben am 22. September auf dem Spielplatz Im Reihpiepenfelde eine Aktion für kleine und große Besucherinnen und Besucher angeboten.

Kleksebilder © LHH

Kleksebilder

Bei einer kuriosen Spielplatz-Olympiade konnten die Spielgeräte einmal ganz neu erlebt und zum Beispiel beim Schaukeln spezielle  „Klecksbilder“ gezaubert werden.

Beim Kletterparcours konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Kletterkünste zeigen oder neue und alte Spiele kennenlernen. Zudem war die mobile aufsuchende Jugendarbeit M.A.J.A  mit Bastelaktionen vor Ort.

Alle Besucherinnen und Besucher waren außerdem eingeladen, sich an der Werkausstellung zu beteiligen, die von dem für den Prozess „Mein Quartier 2030 im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt“ beauftragten externen Gutachterbüro „Büro plan zwei Stadtplanung und Architektur“ zusammengetragen worden war.

Im Rahmen dieses Projektes geht es um die Fragestellungen: Wie wird der Stadtbezirk im Jahr 2030 aussehen? Wie stellt sich die Lage heute dar? Ziel der Werkausstellung ist, den Rahmenplanentwurf sowie die Handlungsfelder mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtbezirk in einem direkten Gespräch zu diskutieren und Anmerkungen einzusammeln.

Weitere Informationen zu dem Projekt und dem sich anschließenden Abschlussforum finden Sie beim Artikel  „Mein Quartier 2030 im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt“.

Den Organisatoren der Kinder- und Jugendarbeit im Stadtbezirk gilt ein herzlicher Dank für die Durchführung der Spielplatz-Olympiade.