HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bewohner gestalten Nachbarschaft

Herbstfest „Sahlkamp blüht“ im Sahlkamp

Der öffentliche Raum im Einkaufszentrum (EKZ) Hägewiesen ist wieder bunt, denn Bewohner, Geschäftsleute und soziale Einrichtungen waren in einer Bepflanzungsaktion beim Herbstfest „Sahlkamp blüht 2019“ aktiv. Bei dieser traditionellen Beteiligungsaktion verschönerten sie die elf Beete im Einkaufszentrum (EKZ) Hägewiesen verschönert und machten sie winterfest.

„Sahlkamp blüht“ ist über das Projekt „Wohnzufriedenheit“ mit dem Ziel entstanden, mehr Teilhabe von Bewohnern im öffentlichen Raum zu erreichen.

Die Veranstaltung „Sahlkamp blüht“ fand bereits zum neunten Mal statt. Nächstes Jahr feiert das Projekt Wohnzufriedenheit gemeinsam mit den Aktiven das zehnjährige Jubiläum. In diesem Herbst veranstaltete das Projekt Wohnzufriedenheit das Quartiersfest zum achtzehnten Mal, mit vielen bekannten und neuen Beetpaten. Zum wiederholten Mal dabei waren die Kinder aus dem NaDu-Kinderhaus, der NachbarschaftsDienstLaden NaDila, das Senior*innen-Aktiv-Zentrum, Augenoptiker Busse, Mitarbeiter aus dem Stöber-Treff Sahlkamp, die Internationalen StadtteilGärten, Rechtsanwältin Jaanika Welsch, die Blumerie, die Kinder aus dem DRK-Kindergarten Hägewiesen und der Bildungsladen von Pro Beruf, die sich seit Jahren um ihre Beete kümmern. Mit der „Bar 44“ und dem „Betreuungsbüro Petra Kühne“ gibt es sogar zwei neue Paten.

Die Pflanzen lieferte die Blumerie. „Wir haben Herbst- und Spätherbst-Pflanzen besorgt, wie zum Beispiel Heidi und Silber-Blatt“, so Geschäftsinhaber Mehdi Ostadhossein. Darüber hinaus zeigte er Kindern und Erwachsenen, wie sie aus Blumen einen Kopfschmuck binden konnten. Das war für viele kleine und große Besucher eine mit viel Spaß verknüpfte neue handwerkliche Erfahrung. Im letzten Herbst bereicherte die von Nejla Capan initiierte bunte Kunst-Aktion „Winterheller“ die Beete in der dunklen Jahreszeit. Sie brachte Farbe in den Sozialraum „Hägewiesen“ und begeisterte die Besucher.

Die Kooperationspartner Werkstatt-Treff Mecklenheide und die Internationalen Stadtteilgärten setzten die bunten Holzstangen in die Beete ein. Eine weitere Attraktion auf dem diesjährigen Quartiersfest war die Tanzperformance vom NaDu-Kinderhaus.

Was steckt hinter dem Projekt „Wohnzufriedenheit“?

Das Projekt „Wohnzufriedenheit“ knüpft konzeptionell an die „Mobile Wohnbegleitung“ an, mit der die Landeshauptstadt Hannover Vermieter*innen ein Angebot zur Lösung von Mietvertragsschwierigkeiten und Nachbarschaftskonflikten anbietet. Kontakt: Nejla Capan, Tel. +49 511-168-49909.

Mit der Durchführung des Projekts „Wohnzufriedenheit“ haben die Kooperationspartner „Bereich Stadterneuerung und Wohnen“ und „Bereich Bürgerschaftliches Engagement und soziale Stadtteilentwicklung“ der Landeshauptstadt Hannover den gemeinnützigen Verein SPATS e.V. („Solidarisch-Präventiv-Attraktiv-Tatkräftig-Sozial“) beauftragt.

Das Projektbüro im Einkaufszentrum Hägewiesen (Elmstraße 17 a) dient allen Bewohner*innen seit Ende 2010 als Anlaufstelle. Hier berät und vermittelt Projektkoordinator Maik Kantorek (Tel. +49 511-70035853) bei Angelegenheiten rund um die Themen Wohnen, Sanierung oder nachbarschaftliche Aktivitäten. Gleichfalls organisiert er quartiersbezogene Mikroprojekte zur Förderung von Teilhabe der Bewohner*innen an Aktionen zur Verschönerung des Quartiers, zum Beispiel das Traditionsfest „Sahlkamp blüht“.