Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzept, Sitzungen, Projekte

Integrationsbeirat Kirchrode-Bemerode-Wülferode

Die Sitzungen des Integrationsbeirates Kirchrode-Bemerode-Wülferode sind öffentlich. Den Vorsitz des Integrationsbeirates führt Bezirksbürgermeister Bernd Rödel.

Im Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode hat der Bezirksrat am 25.03.09 in einer Sondersitzung die Bildung eines Integrationsbeirates mit 17 Mitgliedern beschlossen. Nach der Kommunalwahl 2011 wurde die aktuelle  Zusammensetzung des Integrationsbeirates an die neue Situation angepasst.

Um die Bandbreite des Bezirksrates widerszuspiegeln wurden in der Bezirksratssitzung vom 14.12. zwei neue Integrationsbeiratsmitglieder einstimmig nachgewält. Damit hat der  Integrationsbeirat jetzt 19 Mitglieder.

Dabei wurde vor allem auf Mitglieder mit unterschiedlichen Migrationshintergründen und eine gemischte Altersstruktur geachtet. Außer den gewählten Bezirksratsmitgliedern sind auch Muliplikatorinnen und Multiplikatoren vertreten, die als Menschen mit guten Kenntnissen und Verbindungen im Stadtbezirk gelten.

Der Integrationsbeirat wird geleitet vom jetzt gewählten Bezirksbürgermeister Bernd Rödel.

Sitzungstermine 2017

  • Do, 26.01.2017
  • Do, 30.03.2017
  • Di,  18.05.2017
  • Do, 24.08.2017
  • Do, 19.10.2017
  • Do, 23.11.2017

Die Sitzungen finden im Bemeroder Rathaus jeweils um 18 Uhr statt und sind immer öffentlich.

Die genaue Tagesordnung wird etwa zwei Wochen vor der Sitzung veröffentlicht. Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich willkommen.

Aufgaben

In der Aufgabenbeschreibung sind unter anderem folgende Aspekte benannt:

  • Förderung der Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Migration
  • Interessen aufnehmen
  • Konflikte im Stadtbezirk erkennen und benennen
  • Artikulation von Anliegen der im Stadtteil lebenden Menschen mit Migrationshintergrund und Einbringen der Themen in Bezirksratssitzungen
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von und mit Menschen mit Migrationshintergrund in Vereinen, Organisationen, Initiativen, Verbänden und Migranten / -innen -Organisationen
  • Förderung Jugendlicher und älterer Menschen

Projekte und Zuwendungen

Die Mitarbeit im Integrationsbeirat ist ehrenamtlich und soll vor allem auf der Stadtbezirksebene die Integration von ausländischen Mitbürgern fördern.

Dazu können verschiedene Projekte unterstützt oder auch Neue ins Leben gerufen werden. Mittel dafür stehen dem Integrationsbeirat zur Verfügung und werden nach der Beschlussfassung durch den Bezirksrat für die Arbeit eingebracht.

Interessierte Bewohner des Stadtbezirks sind gern gesehen und können sich mit Projektideen und Diskussionsbeiträgen zu den Inhalten einbringen.

Veranstaltungen

Weitere Informationen: