Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Nachbericht

Nachbarschaftsfest war ein voller Erfolg

Ein buntes internationales Programm für die ganze Familie lockte am Samstag, 16. Mai 2015 ins Kulturzentrum Pavillon.

Viele Menschen aus der Nachbarschaft, aus Vereinen und Kirchen sind zum Fest gekommen, um die Gelegenheit zum Kennenlernen und Austausch mit den Flüchtlingen in Hannover Mitte zu nutzen.

Es gab ein buntes Musikprogramm rund um die Welt mit Popmusik aus Eritrea,  der Zirkusband „Circolore“ aus der hannoverschen Region, pakistanischen Liedern zu Gitarrenbegleitung, indischem Tanz, mehrsprachigem Gesang von afrikanischen Frauen sowie der Pattenser Schulband „Wednesnight“ mit Schülern im Alter von 12 bis 17 Jahren.

Eine Trommelaktion zum Mitmachen, Kinderschminken, Spieleaktionen und der Auftritt eines Clowns sorgten dafür, dass für Groß und Klein auch der Spaß garantiert war.

Kostproben aus den Heimatländern

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingswohnheime im Stadtbezirk boten leckere Kostproben aus Ihren Heimatländern an. Außerdem gab es ein reichhaltiges Kuchenbuffet, das vor allem von Schülern der Berufsschule am Goetheplatz vorbereitet wurde.

Neben dem Genuss der Speisen und Getränken sowie den vielseitigen Aktionen gab es ausreichend Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen und für nachbarschaftliche Gespräche.

Ein besonderer Dank gilt dem Stadtbezirksrat Hannover-Mitte und dem Integrationsbeirat Mitte, die das Fest und die Vorbereitungen unterstützt haben, sowie Oberbürgermeister Stefan Schostok, der die Schirmherrschaft übernommen hat.