Gremien im Stadtbezirk

Integrationsbeirat Südstadt-Bult

Die nächste öffentliche Sitzung des Integrationsbeirates Südstadt-Bult findet voraussichtlich am 9. Juni 2021, um 18 Uhr statt.

Foto Integrationsbeirat Südstadt-Bult

Der Integrationsbeirat Südstadt-Bult hat 20 Mitglieder und wird vom stellvertretenden Bezirksbürgermeister Ekkehard Meese geleitet. In dem Gremium arbeiten Menschen mit Migrationshintergrund, Personen mit guten Kenntnissen und Verbindungen im Stadtbezirk als so genannte Multiplikator*innen sowie Bezirksratsmitglieder zusammen.

Die Integrationsbeiräte in den Stadtbezirken wurden auf der Grundlage des Lokalen Integrationsplans der Stadt Hannover eingerichtet. Sie sollen ein Forum für gegenseitigen kommunikativen Austausch zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft schaffen. Hier sollen sowohl die Anliegen der im Stadtbezirk lebenden Menschen mit Migrationshintergrund artikuliert werden können als auch Konflikte im Stadtbezirk benannt und nach Lösungsalternativen gesucht werden.

Der Integrationsbeirat Südstadt-Bult tagt das nächste Mal öffentlich am Mittwoch, 10. März 2021, um 18 Uhr, voraussichtlich im Mosaiksaal des Neuen Rathauses.

Die Einladung zur nächsten Sitzung finden Sie hier (ab 10 Tage vor der Sitzung):

Protokolle des Integrationsbeirates Südstadt-Bult

Sitzungstermine 2021

Die Sitzungen des Integrationsbeirates Südstadt-Bult beginnen jeweils um 18 Uhr. 

  • Mi, 10.03.2021, Videokonferenz
  • Mi, 09.06.2021, voraussichtlich im Mosaiksaal des Neuen Rathauses
  • Mi, 08.09.2021, voraussichtlich im Nazareth Gemeindesaal in der Sallstraße
  • Mi, 10.11.2021, voraussichtlich im Mosaiksaal des Neuen Rathauses

Weitere Informationen:

Einführung von Integrationsbeiräten in den Stadtbezirken der Landeshauptstadt Hannover

Informationsdrucksache mit der Darstellung der Aufgaben und Zusammensetzung der Beiräte

lesen

Migration und Teilhabe

Integration & Einwanderung

Informationen zu den Themen Migration, Integration und Teilhabe sowie zur Umsetzung des Lokalen Integrationsplans.

lesen