Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Haus der Jugend © LHH

Violine/Geige

Die Violine – oder auch Geige – wurde im 16. Jahrhundert entwickelt und ist das höchste Instrument der Streicherfamilie. Ihr Klang ist hell und strahlend und sie spielt in allen Bereichen der Musik, von Barock über Klassik, in der Moderne bis zum Jazz sowie in der Unterhaltungsmusik eine bedeutende Rolle.

Im Orchester und in der Kammermusik ist die Violine das Grundinstrument, sie ist aber auch als Soloinstrument sehr beliebt. Zahlreiche namhafte Komponisten widmeten ihr bedeutende Werke.

Zu den Voraussetzungen für den Violinenunterricht gehören ein feines Gehör sowie eine gute Feinmotorik. Bei regelmäßigem und geduldigem Üben können die Schülerinnen und Schüler bereits nach 1 bis 2 Jahren in das erste Orchester eintreten.

Fortgeschrittene haben an der Musikschule die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Instrumenten in verschiedenen Kammermusikformationen zu musizieren.