Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Einfach umzusetzen

Tipps für eine vielseitige und ausgewogene Ernährung

11. Tipps für eine "fitte" Ernährung

1. Vielseitige Lebensmittelauswahl

Nutze die Vielfalt, gerade an frischen unverarbeiteten Nahrungsmitteln. Suche dir täglich aus allen Lebensmittelgruppen etwas aus. Besonders viele Portionen solltest du aus den unteren Bereichen der Ernährungspyramide wählen. Mit den Lebensmitteln aus den oberen Feldern solltest du eher sparsam umgehen. So bekommt dein Körper alles, was er braucht.

Obst und Gemüse satt – „5 am Tag“

Obst und Gemüse schmecken lecker. Die enthaltenen Inhaltsstoffe sorgen für schöne Haut und Haare. Bei Obst und Gemüse kann es deshalb auch gerne etwas mehr sein. Es gilt die Regel: drei Hände voll Gemüse und zwei Portionen Obst. Das hört sich viel an – über den Tag verteilt ist das aber gut zu schaffen!

3. Vollkorn – muss das sein?

Es muss nicht immer Vollkorn sein, aber Vollkornprodukte in Form von Brot, Müsli und Nudeln liefern dir viele Vitamine und Mineralstoffe, sie machen dich lange satt, halten deine Verdauung in Schwung und sind ein wahres Schönheitselixier für Haut und Haare. Nutze die große Vielfalt an Vollkornprodukten und wähle die Lebensmittel aus, die dir schmecken.

4. Lernen nicht auf nüchternen Magen!

Nimm dir morgens die Zeit für ein Frühstück. Dein Körper und dein Gehirn brauchen gerade am Morgen die Energie. Ein Müsli mit frischem Obst oder eine Scheibe Brot mit Aufschnitt bieten dir einen guten Start in den Tag!

5. Der kleine Hunger zwischendurch

Mit dem „klassischen“ Pausenbrot, einem Stück Obst oder einem Joghurt lieferst du deinem Köper zwischendurch Energie, die länger anhält. Dies hilft dir gerade vor Klassenarbeiten. Außerdem vermeidest du so den unkontrollierten Griff zu den Süßigkeiten. Traubenzucker gibt dir nur einen kurzen Energiekick.

6. Trinken nicht vergessen!

Der menschliche Körper besteht überwiegend aus Wasser, deshalb ist Trinken besonders wichtig. Fehlt der Haut das Wasser, so wird sie schnell faltig und trocken. Am Tag solltest du deshalb 1,5 Liter trinken. Die besten Durstlöscher sind Wasser, Saftschorlen oder Früchtetees. Energiedrinks, Eistees, Limonaden und Cola sind hingegen wahre „Kalorienbomben“. An heißen Tagen oder wenn du Sport treibst, solltest du mehr trinken.

7. Handy, PC und Co. sind nicht die richtigen Tischpartner

Der Blick auf‘s Handy oder den Fernseher während des Essens führt schnell zum unkontrollierten Konsum von Lebensmitteln. Gemeinsame Mahlzeiten mit Familie und Freunden machen Spaß und erhöhen den Genuss. Das gilt auch für die gemeinsame Zubereitung!

8. Essen „to go“ – no!

Nimm dir Zeit fürs Essen und achte darauf, was du isst! Mit Bratwurst, Burger und Pizza nimmst du viele Kalorien zu dir. Diese Lebensmittel enthalten in der Regel nur wenige Vitamine und Mineralstoffe.

9. Kochen – kann ich!

Fertigprodukte sind stark verarbeitet und voller Zusatzstoffe. Nimm die Essenszubereitung deshalb selbst in die Hand, das macht Spaß und du weißt, was drin ist! Mit etwas Neugier und Zeit kannst du viele tolle Gerichte selber zaubern und du entscheidest über das, was du isst! Nutze die natürliche Farbvielfalt von Obst und Gemüse, denn das Auge isst mit!

10. Muss Fleisch sein?

Es gibt viele leckere fleischlose Gerichte, Fleisch und Wurst müssen nicht jeden Tag auf deinem Teller liegen. Eine abwechslungsreiche Lebensmittelauswahl, auch mit Milch und Eiern, liefert dir alle wichtigen Nährstoffe. Allerdings musst duu auch nicht ganz auf Fleisch verzichten.

11. Süßigkeiten und Knabbereien - niemals?

Gummibärchen, Schokolade und Chips schmecken lecker. Sie enthalten aber viele „leere“ Kalorien in Form von Zucker und Fett. Der Körper braucht diese Lebensmittel nicht. Ein Schokoriegel oder eine Hand voll Chips als kleiner Genuss hin und wieder sind aber okay.