HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2018
12.2018
M D M D F S S
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Infektionsschutz

Tuberkulose-Beratung

In der Tuberkulose-Prävention gibt es kostenfreie und kostenpflichtige Angebote. Wir informieren, welche Leistung für wen sinnvoll ist.

Röntgengerät © Region Hannover

Röntgengerät

Hinweis

Keine Tuberkulose-Sprechstunde am Dienstag, 18. Dezember 2018 und am Mittwoch, 30. Januar 2019

Was tun wir für Sie?

  • Untersuchung und Sicherstellung der Behandlung der an Tuberkulose Erkrankten.
  • Aufsuchen der Infektionsquelle bei nachgewiesener Tuberkulose-Infektion oder Erkrankung.
  • Umgebungsuntersuchungen in größeren Abständen um festzustellen, ob eine Kontaktperson im Verlauf erkrankt.
  • Untersuchung besonders Tuberkulose gefährdeter Personengruppen: (Zuwanderer aus Gebieten mit hoher Tuberkuloseinzidenz, Personen ohne festen Wohnsitz, Personen in besonderen Einrichtungen, Einrichtungen für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge).
  • Durchführung von Röntenuntersuchungen der Lunge, Untersuchung des Auswurfs, Tuberkulosehaut- und Blutteste bei Erwachsenen und Kindern.
  • Umfassende Beratung der Bevölkerung zum Thema Tuberkulose.
  • Kostenlose Tuberkulose Untersuchung von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen in Anlehnung an §36 Absatz 4 IfSG
  • Kostenfreie Informationsveranstaltungen für interessierte Einrichtungen

Dieses Angebot ist kostenlos und vertraulich!

Folgende Leistungen sind kostenpflichtig:
Röntgenuntersuchung der Lunge und Tuberkulosetestungen, z. B. für Auslandaufenthalte, Aufnahme in Altenpflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Behinderte, usw.
Die Gebühren erfragen Sie bitte telefonisch in der Tuberkulose-Beratungsstelle.
EC-Kartenzahlung (mit Pin) ist vor Ort möglich.

Unser Angebot richtet sich an:

  • Einzelpersonen mit gesundheitlichen Beschwerden.
  • Kontaktpersonen und Familienangehörige von an Tuberkulose Erkrankten.
  • Gruppen, Institutionen, Soziale Einrichtungen.

Tätigkeitsbereich:
Einzugsbereich bzw. Zuständigkeit der Region Hannover

Wir sind:
Lungenfachärztinnen, SozialarbeiterInnen, SachbearbeiterInnen und Röntgen-Assistentinnen.