HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Januar 2019
1.2019
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Netzwerk Familienberatung

Zuletzt aktualisiert:

Herzlich willkommen – Welcome

Beratung und Unterstützung für Eltern, Kinder und Jugendliche

Bei Krisen oder Konflikten auf dem Weg von der Schwangerschaft und Geburt bis zum Erwachsen sein kann professionelle Unterstützung hilfreich sein. Die Fachleute der Beratungsstellen helfen kostenfrei und vertraulich.

Der Weg von der Schwangerschaft und Geburt bis zum Erwachsen sein ist spannend. Die kleinen und größeren Hindernisse sind zumeist ein gutes Übungsfeld für das spätere Leben, wenn Eltern hier Sicherheit geben. "Gipfelstürmer brauchen ein Basislager", so hat es ein berühmter Kinderarzt treffend beschrieben. Manchmal aber kommt es zu Krisen oder Konflikten, in denen professionelle Unterstützung hilfreich sein kann. Dann können die Fachleute der Beratungsstellen helfen.

Beratungsstellen und Sprechstunden gibt es in der Stadt Hannover und auch in jeder Stadt und Gemeinde der Region Hannover. Sie sind zuständig für Erziehungsfragen, helfen bei der Klärung und Bewältigung individueller und familienbezogener Probleme sowie bei Trennung und Scheidung. Dabei können Fachkräfte mit unterschiedlichen Ausbildungen zusammenwirken.

Ergänzt werden die Familienberatungsstellen durch Beratungsstellen für Jugendliche und durch Beratungsstellen für spezielle Themen.

Über die Navigation erreichen Sie Ihre Ansprechstellen vor Ort. Wohnt ein Kind, um das es in der Beratung geht, in der Stadt Hannover, wenden Sie sich bitte an die Beratungsstellen der Stadt Hannover, wohnt es in einer anderen Gemeinde oder Stadt der Region Hannover, wenden Sie sich bitte an die dortige Beratungsstelle.

Familien- und Erziehungsberatungsstellen sind auf der Grundlage des Sozialgesetzbuches VIII tätig. Sie unterstützen durch ihre Leistungen Eltern und andere Erziehungsberechtigte sowie Kinder und Jugendliche. Sie alle haben einen Rechtsanspruch auf Beratung, auch junge Volljährige bis 21 Jahren.

Die Beratung ist vertraulich und kostenfrei.