HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Mai 2020
5.2020
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zeichnung einer Frau, die einem kleinen Mädchen die Hände reicht und dabei lächelt. Beide stehen vor einer Tür mit der Beschriftung "Beratungsstelle". © Region Hannover

Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Region Hannover

Beratung zum Thema "Sexueller Missbrauch"

VALEO-Fachberatungsstelle: Beratung bei sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Das Angebot von VALEO richtet sich an:

  • Kinder und Jugendliche aus der Region Hannover, die sexualisierte Gewalt erlebt haben
  • Angehörige und Personen aus dem persönlichen Umfeld dieser Kinder und Jugendlichen
  • Fachkräfte aus schulischen und pädagogischen Einrichtungen

Was ist sexualisierte Gewalt?

Ob es sich bei Übergriffen um sexualisierte Gewalt handelt oder ob es Grenzverletzungen sind, ist manchmal nicht leicht zu unterscheiden. Grenzverletzungen können bereits einfache Berührungen aus Versehen sein. Wir sprechen von sexualisierter Gewalt oder sexuellem Missbrauch, wenn eine erwachsene oder jugendliche Person ihre Machtposition, das Vertrauen oder die Unwissenheit eines Mädchens oder Jungen ausnutzt, um sexuelle Handlungen zur Befriedigung der eigenen Bedürfnisse an dem Kind vorzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Die Angebote der Fachberatungsstelle Valeo sind:

  • Beratung von betroffenen Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen
  • Beratung von pädagogischen Fachkräften
  • Begleitung bei der Entwicklung von Schutzkonzepten
  • Einleitung von Schutzmaßnahmen
  • Beratung vor, während und nach dem Strafverfahren
  • Begleitung zu Polizei, Gericht und Anwälten
  • Entscheidung über Anzeigenerstattung
  • Telefonberatung
  • Krisenintervention
  • Vermittlung bzw. Überleitung in Therapien
  • Fachveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte und Multiplikatoren
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Präventionsangeboten
  • Vernetzung der regionalen Angebote
  • Kooperation mit anderen Beratungsstellen und Institutionen

Die Angebote sind kostenfrei und vertraulich. Die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle unterliegen der Schweigepflicht. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit der anonymen Beratung.

Erreichbarkeit

Für Fragen oder eine Anmeldung sind wir telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. Sollten wir uns in Gesprächen befinden, steht eine Mailbox zur Verfügung, die täglich (außer an Wochenenden und Feiertagen) abgehört wird. Wir rufen Sie zeitnah zurück. In akuten Krisensituationen können Sie sich außerhalb der telefonischen Sprechzeiten an den Ärztlichen Notdienst der Region Hannover wenden.