Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Erfahrung der älteren Generation

Großelterndienst des Diakonischen Werkes Hannover

Der Großelterndienst des Diakonischen Werks Hannover vermittelt seit 1999 ehrenamtliche Wunschomas und Wunschopas.

Eine Frau mit einem Mädchen auf einer Hängebrücke auf einem Spielplatz © Diakonische Werk Hannover gGmbH (Foto: Markus Lampe/Leinebrandung)

Vom Großelterndienst profitieren alle

Viele Familien und Alleinerziehende haben in ihrer Nähe keine Großeltern, die den Kindern außerhalb der KiTa-Zeiten ihre Aufmerksamkeit geben können. Diese Familien und vor allem berufstätige Alleinerziehende entlastet die zusätzliche Betreuungsmöglichkeit.

Über 70 ehrenamtliche Omas und Opas engagieren sich mittlerweile im Großelterndienst und stellen monatlich bis zu 20 Stunden ihrer Zeit zur Verfügung. Rund 100 Kinder sind bereits Wunschenkel, aber ebenso viele kleine Mädchen und Jungen warten noch auf engagierte Seniorinnen und Senioren.

Die gemeinsamen Erlebnisse schaffen auf beiden Seiten das Gefühl der Zugehörigkeit und alle profitieren vom Austausch zwischen den Generationen.

Die Eltern zahlen für den Service eine geringe Aufwandsentschädigung. Die Vermittlungsgebühr von 15 Euro ist freiwillig und fließt in den Großelterndienst zurück.

Die Idee des Großelterndienstes wurde vom Niedersächsischen Sozialministerium mit dem Hannover-Preis des Wirtschaftsförderkreises der Wirtschaftsjunioren Hannover e.V. zum Thema "Familie und Beruf zugleich" ausgezeichnet.