Aktiv mitgestalten

LandFrauen

Wer sind die „LandFrauen“? Woher kommen, was wollen und was machen sie?

Wer jetzt gleich an Bäuerinnen denkt, liegt nicht ganz falsch – und doch nicht richtig.

Tatsächlich entstanden sind die LandFrauenvereine und -verbände vor über 100 Jahren als Interessenvertretung der Frauen in der Landwirtschaft. Eine gewachsene und bis heute tragende Beziehung, doch hat sich seitdem auf dem Land vieles gewandelt: Nur noch knapp 30 Prozent der rund 70.000 Mitglieder des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover e.V. (NLV) kommen aus der Landwirtschaft. Die große Mehrheit ist in unterschiedlichen Berufen und/oder als Hausfrau tätig. Auszubildende finden sich ebenso darunter wie Rentnerinnen, Frauen mit und ohne Familie. Sie alle verbindet vor allem eines: das Leben auf dem Land und der Wunsch, es aktiv mitzuge-stalten, dabei die verschiedenen Interessen und Perspektiven der Frauen einzubringen und entsprechend vielseitige Angebote zu schaffen.

Und wie wird frau zur „LandFrau“?

Ganz einfach: Die NLV - Geschäftsstelle vermittelt gerne den Kontakt zum gewünschten Ortsverein. Der LandFrauenverband freut sich über jedes neue Mitglied.