Landeshauptstadt Hannover

Beauftragter Sucht und Suchtprävention

Der Beauftragte Sucht und Suchtprävention koordiniert die Sucht- und Drogenpolitik der Landeshauptstadt.

Auch der Genuss von Alkohol kann zur Sucht führen.

Das Aufgabengebiet des Beauftragten Sucht und Suchtprävention der Landeshauptstadt Frank Woike umfasst unter anderem die Koordination und Planung von Drogenhilfeaktivitäten in Hannover, die Beratung der Ratsgremien und der Fachbereiche der Verwaltung zu Fragen der Sucht- und Drogenhilfe und die Entwicklung innovativer Drogenhilfeprojekte in Kooperation mit den Trägern der Sucht- und Drogenhilfe.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, so können Sie sich jederzeit an das Büro des Beauftragten Sucht und Suchtprävention wenden. Alle Mails werden baldmöglichst bearbeitet oder an eine der zuständigen Beratungsstellen der Sucht- und Drogenhilfe weitergeleitet.

Übersicht der Hilfsangebote

Aktuelle Broschüre der Sucht- und Drogenhilfe: "Go for it!"

"Go for it!" heißt der Wegweiser der Sucht- und Drogenhilfe, den die Landeshauptstadt Hannover in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis "Sucht, Drogen und A...

lesen

Betreuung und Integration

Kooperationsvereinbarung für Substitutions­patient*innen

Die Kooperationspartner JobCenter Region Hannover, die Justizvollzugsanstalten Hannover und Sehnde und die AOK Niedersachsen haben 2016 bundesweit erstmal...

lesen

Abstimmung und Vernetzung

Der Runde Tisch — Sucht & Drogen

Der Beauftragte Sucht und Suchtprävention koordiniert die Sucht- und Drogenpolitik der Landeshauptstadt.

lesen

Beratung und Hilfen

Weitere Informationen

Beratungsstellen der Sucht- und Drogenhilfe

lesen