Seminare

Souverän und digital durch den Berufsalltag

Seminare der Koordinierungsstelle Frau und Beruf im Oktober.

Was tun, wenn Meetings zum Schauplatz von Machtspielen werden? Welche Chancen bieten interne Wettbewerbe im Berufsalltag? Und wie gehe ich mit Stresssituationen in Bewerbungsgesprächen gelassen um? Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover hat auch im Oktober eine Vielfalt an Seminaren für Frauen zusammengestellt, die fit machen für den Wiedereinstieg in den Job – und Möglichkeiten zeigen, wie die eigene Karriereplanung gelingen kann.

Die Veranstaltungen finden wieder in Präsenz statt. Bitte legen Sie dabei vor Seminarbeginn einen aktuellen Negativ-Test oder einen Nachweis über vollständigen Impfschutz bzw. über die Genesung vor. Das gesamte Programm der Koordinierungsstelle Frau und Beruf für das zweite Halbjahr 2021 finden Sie unter programm.frau-und-beruf-Hannover.de, Informationen rund um die Koordinierungsstelle unter www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/de/Microsites/Frau_und_Beruf/Beratung.php.

Seminar: Internet & Internetta

Referentin: Merle Hübner (IT-Dozentin)
Wann: 5. Oktober, 10 bis 15 Uhr
Wo: Haus der Wirtschaftsförderung, Vahrenwalder Straße 7, 30165 Hannover, Raum: 314, 3. OG, technische Voraussetzungen: Laptop oder Tablet
Kosten: 20 Euro, ermäßigt 10 Euro

Industrie 4.0, Fake News oder E-Government – das Internet dringt in alle Lebensbereiche vor. Auch im Berufsalltag ist ein professioneller Umgang mit digitalen Systemen gefragt. Im Seminar tauchen die Teilnehmerinnen ein in die Welt der Digital Natives und lernen, wie Suchmaschinen, Web-Apps, soziale Netze und Datenschutz ineinandergreifen.

Seminar: Das Vorstellungsgespräch

Referent: Manfred Joppke
Wann: 6. und 13. Oktober, 10 bis 16 Uhr
Wo: Haus der Wirtschaftsförderung, Vahrenwalder Straße 7, 30165 Hannover, Raum: 314, 3. OG
Kosten: 40 Euro, ermäßigt 20 Euro
Anmeldung:  frauundberuf@region-hannover.de

Wie meistere ich souverän mein Vorstellungsgespräch? Wie wirke ich auf mein Gegenüber? Und wann ist der beste Zeitpunkt, um übers Geld zu reden? In Rollenspielen üben die Teilnehmerinnen, sich selbst zu präsentieren und lernen Strategien eigene Wünsche wie Gehalt, Arbeitszeit oder Homeoffice proaktiv anzusprechen.

Workshop: Achtsamkeit – Mich selbst und andere verstehen

Wann: 8. und 9. Oktober, 10 bis 17 Uhr
Wo: Unternehmerinnenzentrum, Hohe Straße 11, 30449 Hannover
Kosten: 50 Euro, ermäßigt 25 Euro

Neue Teamstrukturen, veränderte Arbeitsbedingungen – der berufliche Neu- oder Wiedereinstieg fällt oft nicht leicht. Eigene Wünsche und Bedürfnisse kommen in solchen Situationen oft zu kurz. Was ist mir wichtig? Worin bin ich besonders gut? Der Workshop hilft den Teilnehmerinnen, die eigene berufliche Rolle zu finden – und Stresssituationen gelassen und sicher zu meistern.

Info-Vortrag: Bewerbung 4.0

Referentin: Julia Maric (Leitung Recruiting Tina Voß GmbH)
Wann: 12. Oktober, 10 bis 11.30 Uhr
Wo: Haus der Wirtschaftsförderung, Vahrenwalder Straße 7, 30165 Hannover, Raum: Steinhuder Meer, EG
Kosten: kostenfrei

Wie sieht der aktuelle Arbeitsmarkt aus? Ist Zeitarbeit Sackgasse oder Türöffner? Welche Chancen in der Anstellung bei einem Personaldienstleister liegen können, erfahren Wiedereinsteigerinnen in diesem Vortrag – inklusive Selbstanalyse und Gesprächsvorbereitung für die Bewerbung.

Präsenz-Workshop: Stark – Wirksam – Weiblich!

Referentin: Tessa Forsblad (Coach)
Wann: 14. Oktober, 9.30 bis 17 Uhr, 15. Oktober, 9.30 bis 14 Uhr
Wo: Haus der Wirtschaftsförderung, Vahrenwalder Straße 7, 30165 Hannover, Raum: Steinhuder Meer, EG
Kosten: 40 Euro, ermäßigt 20 Euro
Anmeldung: frauundberuf@region-hannover.de

Wer am lautesten schreit, bekommt die Beförderung? Im Berufsleben wimmelt es nur so von Machtspielen und Konkurrenzdenken. Verkrustete Machtstrukturen zu erkennen, die eigene Stimme zu erheben und dabei auch mal zu ungeliebten „Fleißaufgaben“ nein zu sagen, trainieren die Teilnehmerinnen in diesem Workshop. Zielgruppe sind Frauen, die aktiver im Berufsalltag auftreten möchten und Führungspositionen anstreben.

Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf Region Hannover

ist ein Projekt in der Trägerschaft der Region Hannover, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Niedersachsen.

(Veröffentlicht am 2021-01-21)