Statistik

Bevölkerungszahl mit neuem Höchststand

Region Hannover: Burgdorf, Gehrden und Sehnde verzeichnen den höchsten Zuwachs im Umland 

Ende 2021 ist die Zahl der Personen am Hauptwohnsitz mit 1.180.694 gegenüber dem vorherigen Quartal (1.179.956) nahezu unverändert. Während die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner in den Städten und Gemeinden des Umlands um 519 zurückgegangen ist, wird dies durch den Bevölkerungszuwachs in der Landeshauptstadt Hannover mehr als ausgeglichen, so die Statistikerinnen und Statistiker der Region Hannover. Unterm Strich steht damit ein geringfügiger Bevölkerungszuwachs in der Region Hannover und mit damit die höchste festgestellte Zahl an Einwohnerinnen und Einwohnern.

Verglichen mit dem Bevölkerungsstand Ende 2020 stellt sich die Bevölkerungsentwicklung in der Region Hannover so dar: Die Region Hannover hat ihre Bevölkerungszahl binnen Jahresfrist um 3.463 Personen am Ort der Hauptwohnung steigern können, allerdings ist die Vergleichbarkeit wegen unterschiedlicher Stichtage in der Landeshauptstadt Hannover und eines Methodenwechsels bei der Landeshauptstadt Hannover nur bedingt gegeben.
In 15 Städten und Gemeinden der Region Hannover leben Ende 2021 mehr Personen am Ort des Hauptwohnsitzes als Ende 2020. Dabei fällt der Bevölkerungszuwachs in drei Städten deutlich aus: Sehnde (+1,01 %), Gehrden (+0,95 %) und Burgdorf (+0,72 %). Sechs Kommunen haben Bevölkerungsverluste hinnehmen müssen. Diese sind besonders deutlich in den Städten Pattensen (-0,68 %), Ronnenberg (-0,57 %), Hemmingen (-0,51 %) und Garbsen (-0,51 %) ausgefallen.

Fünf weitere Kommunen des Umlands hatten im vierten Quartal ebenfalls eine wachsende Bevölkerungszahl. Den absolut stärksten Zuwachs hat dabei die Stadt Neustadt a. Rbge. erzielen können, deren Bevölkerungszahl um 107 Personen gestiegen ist. Die Stadt Neustadt a. Rbge. kann damit das zweite Quartal in Folge in vergleichbarer Größenordnung ihre Bevölkerungszahl steigern. Sie festigt damit ihre Position als viertgrößte Stadt der Region Hannover vor der Stadt Lehrte, die im vierten Quartal einen Bevölkerungsrückgang zu verkraften hatte. 

Hinweis: Grundlage der Bevölkerungsstatistik der Region Hannover sind die Auskünfte aus den Einwohnermelderegistern der Städte und Gemeinden. Die gegenwärtig verfügbaren Daten umfassen die bis zum 31.12.2021 verarbeiteten melderechtlichen Informationen.

Der vollständige Inhalt der „Statistischen Kurzinformationen 03/2022“