HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Jagdschloss Springe

Baudenkmal Jagschloss Springe © Stahl, Region Hannover

Jagdschloss 31832 Springe

Öffnungszeiten

Dienstag -Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr
April - Oktober - 17:00 Uhr
  • S-Bahnlinie 5 bis Springe Bahnhof
  • Ab Springe ZOB mit Bus 382 oder 385 bis Jagdschloss Springe

Beschreibung

Jagdschloss Springe

Kultur zwischen Hirschgeweihen

Das Jagdschloss Springe sowie die dazugehörigen Forst- und Jagdhäuser wurden zwischen den Jahren 1836 bis 1842 erbaut. Zugleich entstand im Kleinen Deister bei Springe ein 1.600 ha großer, von einer 16 km langen Mauer umgebener Wildpark als zunächst königlich-hannoversches, später kaiserliches Hofjagdrevier.

Nach wechselvoller Verwendung im Wandel der Geschichte wurde das Jagdschloss in den Jahren von 1988 bis 1993 im Untergeschoss im klassizistischen Stil wieder hergestellt. Der Kaisersaal, als Anbau im Jahre 1880 unter preußischer Herrschaft neu erstellt, wurde in den Jahren 1999-2000 wieder im originalen alten Glanz hergerichtet. Auch seine Möblierung entspricht dem kaiserlichen Geschmack der Jahrhundertwende.

Radroute

  • RegionsRoute 1
  • Deisterkreisel
  • Kleine Deister Tour

Fahrplan

Abfahrt
Ziel
:
  • OSM